Pokal-K.O. in letzter Minute

Kreispokal: SV Bockenem 2007 unterliegt 2:3

Mit 2:3 hat der SV Bockenem 2007 sein Pokalachtelfinale am Abend beim VfB Bodenburg II verloren. Bitter, dass man in den letzten zehn Minuten noch eine 2:1-Führung verspielte und der K.O. in der 90. Minute kam.
So richtig fand der SVB nicht in die Partie. Bodenburg war einfach immer einen Tick eher am Ball, sodass sich das Geschehen meist in der SV-Hälfte abspielte. Die Heimelf hatte zwar zahlreiche Torabschlüsse zu verzeichnen, wirklich gefährlich wurden jedoch auch sie nur selten. Den einzigen Bockenemer Torschuss in den ersten zwanzig Minuten hatte Rasmus von Werder, der sich noch relativ zu Beginn auf seiner rechten Seite durchsetzte. Sein Versuch aus spitzem Winkel war aber keine echte Gefahr.
Erst nach einer halben Stunde kam etwas Struktur ins Spiel unserer Mannschaft. Anstatt die Bälle schnell nach vorne zu spielen, wurde erst einmal hintenherum gespielt und gewartet, bis sich die Chance ergab, nach vorne zu kommen. Aus einer solchen Situation ergab sich dann auch die bis dahin beste Gelegenheit. Linksverteidiger Stefan Hinz wurde freigespielt, hatte dann viel Platz um nis Zentrum zu ziehen und feuerte den Ball von dort aus 25 Metern an die Latte. Allerdings spielte die Mannschaft an diesem Tag zu selten so geduldig. In der 42. Minute konnte Bodenburg nicht unverdient in Führung gehen. Doch der SVB schlug postwendend zurück. Nach einer Ecke konnte Matthias Stielow den Ball um Ausgleich ins Netz schießen. Damit ging es in die Pause.
Halbzeit zwei sah zunächst eine ganz andere Bockenemer Mannschaft. Vom Anpfiff weg setzte man den Gegner viel stärker unter Druck. Einen schönen Schuss von Florian Plesse konnte Bodenburgs Torwart über die Latte lenken. Kurz darauf war er aber machtlos. Erneut traf der SVB nach einem Eckball. Marco Zeise köpfte die Gäste mit 2:1 in Führung.
Anschließend hatte der SVB weitestgehend die Kontrolle über das Spiel. Allerdings, mehrere aussichtsreiche Angriffe wurden nicht gut zu Ende gespielt. In dieser Phase hätte Bockenem den berühmten "Sack zumachen" können. So konnten die Gastgeber in der letzten Viertelstunde noch einmal zurück in die Begegnung kommen. In der 82. Minute setzten sie sich auf ihrer rechten Angriffsseite durch. Den ersten Versuch nach der Flanke auf den zweiten Pfosten konnte SV-Torwart Frederic Rother noch abwehren, beim Nachschuss war er machtlos. Und es kam noch dicker für Bockenem. In der 90. Minute wurde ein lang in den Strafraum geschossener Freistoß zu kurz abgewehrt. Aus gut 16 Metern konnte ein Bodenburger den Ball ins Tor schießen, weil der Rother zuvor versucht hatte, an diesen zu kommen.
In der Nachspielzeit warf der SVB zwar noch einmal alles nach vorne, konnte sich aber keine Gelegenheit mehr herausspielen. Somit gab es das Aus im Kreispokal wie schon im Vorjahr in der vierten Runde. Nun gilt es, nach dem Ligasieg vom vergangenen Wochenende nachzulegen und sich ins Mittelfeld der Tabelle vorzuarbeiten. Gegner am Sonntag, um 15 Uhr, im Karl-Binder-Stadion ist der VfL Sehlem.

SV Bockenem 2007: Frederic Rother - Matthias Stielow, Stefan Hinz, Sebastian Wessel, Marvin Bosse (85./Sascha Bothe), Christoph Wessel (84./Andre Albers), Daniel Hinz, Rasmus von Werder, Martin Rauer, Marco Zeise und Florian Plesse (75./Kushtrim Krasniqi).