Schiedsrichter-Ausbildung mit Onlineschulung

Die Teilnehmer des Schiedsrichter-Anwärter-Lehrgangs gemeinsam mit ihren Lehrherren an einem Präsenztag in der „Ostfalia“-Hochschule (Foto: Brandes)

Nur elf Anwärter beim aktuellen Kurs des Fußballkreises Nordharz

„Es sind leider nur elf Anwärter, die sich derzeit zum Schiedsrichter ausbilden lassen, aber dafür sind alle hochmotiviert und begeistert bei der Sache“

, teilt der Nordharzer Schiedsrichterchef Joachim Ren während einer Ausbildungseinheit in der „Ostfalia“-Hochschule in Salzgitter-Calbecht mit. Gemeinsam mit den beiden Mitgliedern des Schiedsrichter-Lehrstabs Christian Biel und Jan Lachnit beschulen die drei derzeit die angehenden Referees aus Goslar, Wolfenbüttel und Salzgitter.
Der Lehrgang besteht analog zum Führerscheinlehrgang aus Onlineschulung und Präsenztagen und hat sich nach Angaben Lachnits bestens bewährt. Während die Teilnehmer zuhause online die Grundlagen erlernen, können an den Präsenztagen Fragen oder Unklarheiten besprochen werden. Am kommenden Wochenende stehen die Prüfungen an, die von Klaus-Peter Otto (Mitglied des Bezirks-Schiedsrichterausschusses) abgenommen werden. „Es wäre sehr schön, wenn möglichst alle Teilnehmer die Prüfung bestehen würden, damit wir sie bald auf den Sportplätzen als Schiedsrichter wiedersehen“, teilt Ren zum Ende mit.
Sollte Interesse an der Tätigkeit als Fußball-Schiedsrichter geweckt worden sein – zum Ende der Sommerferien 2016 wird der nächste Anwärterlehrgang in Othfresen stattfinden.