Späte Gegentreffer kosten den Sieg

Gut gespielt, aber dennoch Punkte verloren. Der SV Bockenem 1919/08 spielte gegen die SG Rössing/Barnten II 2:2-Unentschieden. In einer von beiden Seiten fair geführten Partie, hatte der Gast aus Rössing die erste Chance, doch SVB Keeper Rolf Faupel entschärfte mit einer Glanzparade diese Möglichkeit. Bockenems zweiter Torschuss in diesem Spiel durch
Serdar Acar brachte in der 12. Minute das viel umjubelte 1:0. In der 33. Minute bekam die Heimmannschaft einen Freistoß zu gesprochen, den Ahmed Hammoudeh knapp am Gehäuse der Gäste vorbeischoss. Zum Ende der ersten Halbzeit hatte Bockenem Glück, als die SG nur die Latte traf. Mit Beginn der zweiten Halbzeit hatten die 08er
eine Drangperiode, die mit dem 2:0 belohnt wurde, Schütze
dieses Tores war wieder Serdar Acar. In einer stark spielenden Bockenemer Mannschaft zog wieder einmal mehr Daniel Fritsch seine Kreise. Bis zur 88. Minute sah man wie der sichere Sieger aus, dann nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit in der Abwehr zum Anschluss. Mit dem Schlusspfiff gelang Rössing/Barnten dann sogar noch der Ausgleich. Am kommenden Sonntag spielt die Mannschaft um 12 Uhr beim TSV Gronau II.
Die Damen des SV Bockenem 1919/08 reisten schon am Samstag zum FC Ruthe. Der dortige Spitzenreiter spielte sehr stark auf, Bockenem hielt voll dagegen so dass man mit einem 0:0 in die Pause ging. Im zweiten Durchgang erzielte die Heimneun in der 58. Minute das 1:0. Die SV Damen gaben sich nicht geschlagen und kämpften um jeden Ball. So startete Joy-Ann Schneider bis zur Grundlinie durch, zauberte eine traumhafte Flanke in den Strafraum, so dass Sonja Schneider mit einem
herrlichen Kopfball den Ausgleich erzielen konnte. Das 1:1 war auch der Endstand. Mit einem Sieg im Nachholspiel in Westfeld könnte man nun selbst Spitzenreiter werden.Zum Abschluss der Hinserie wäre das für die Damen um Trainer Chris Vogt ein toller Erfolg. Das Spiel in Westfeld ist am Sonnabend, 2. November, um 16 Uhr.