SV Bockenem 1919/08 lädt zum Taxi-Schneider-Cup

Um diesen Pokal geht es beim SV Bockenem 1919/08. (Foto: bo)

Interessenantes Teilnehmerfeld in der Ambergausporthalle / Viele Neuzugänge beim SVB

Bockenem (bo). Der SV Bockenem 1919/08 hat die Winterpause genutzt, um seine Herrenmannschaft gezielt zu verstärken. Der neue Trainer Markus Kusche kann nun auf einen 22er Kader zurückgreifen, in dem jede Position doppelt besetzt ist. Neu im Team sind Ahmed Hammoude, Rolf Knauf, Sascha Steinhoff, Abdullah Hammoude, Markus Lange, Fadi El-Trabusi, Benjamin Beyer, Daniel Brandes und Semih Goel. Die Kaderplanung ist damit abgeschlossen. Die Rückrunde der laufenden Saison soll nun genutzt werden, um sich aufeinander einzuspielen, um dann in der neuen Saison den Aufstieg in Angriff zu nehmen.
Bei den zurückliegenden Hallenturnieren zeigte die Mannschaft bereits eine ansteigende Form. Nachdem sie beim Turnier des SV Bockenem 07 noch in der Vorrunde ausgeschieden war, erreichte sie beim SV Wohldenberg bereits einen 5:2-Sieg gegen eine Mannschaft aus der 1. Kreisklasse im Spiel um Platz 5, und beim SC Diekholzen sprang am Ende sogar der 2. Platz heraus. Dort mussten sich die Bockenemer lediglich im Neunmeterschießen dem TuS Nettlingen beugen.
Am kommenden Wochenende möchte sich die junge Truppe nun dem heimischen Publikum beim eigenen Hallenturnier um den Taxi-Schneider-Cup präsentieren. In den Vorrundenbegegnungen am Sonnabend, 22. Januar, ab 14 Uhr treffen zwei Mannschaften des SVB auf Vertretungen des SV RW Wohldenberg, FC Rhüden II, PSV GW Hildesheim III, SV Bockenem 07, VfV Borussia 06 Hildesheim III, RSV Achtum, Frankenfeld Hildesheim, SV Hildesia Diekholzen II, SG Düngen-Heinde, TSV Eberholzen II, TSV Salzgitter III, FC Hattorf II sowie der U19 der JSG Ambergau. Am Sonntag, ebenfalls um 14 Uhr, messen sich dann die jeweiligen beiden Gruppenersten des Vortages mit den gesetzten Vertretungen des Vorjahressiegers Tuspo Lamspringe und des TuS Sandau aus Sachsen-Anhalt. Der SVB freut sich auf spannenden Budenzauber.