SV Bockenem 2007 erholt sich von Derbyniederlage

Bockenem/Bornum (dh). Zwei Spitzenspiele hatten die beiden Ambergauer Teams in der 1. Kreisklasse zu absolvieren. Während der SV Bockenem 2007 (2.) gegen den SV Betheln-Eddinghausen (3.) einen Sieg feiern konnte, musste sich der VfR Bornum (6.) dem TSV Marienhagen (5.) geschlagen geben.
Der 2:0-Sieg für den SV Bockenem 2007 beim Tabellennachbarn SV Betheln-Eddinghausen war nach den zwei sieglosen Spielen sehr wichtig. Besonders im läuferischen und kämpferischen Bereich überzeugte der SVB. Zudem war endlich einmal die Chancenverwertung im grünen Bereich.
Der Start für den Gast lief perfekt. Schon in der vierten Minute erzielte Matthias Stielow das 0:1. Er eroberte den Ball vom Bethelner Libero und ließ anschließend auch dem Torwart keine Abwehrchance. Bockenem spielte mit hohem Einsatz, wollte diese Begegnung unbedingt gewinnen. Marcel Neie traf mit einem 30-Meter-Schuss nur die Latte (13.). Kurz darauf hatte er mehr Glück und erzielte auf Vorlage von Stielow das 0:2 (17.).
Die Gastgeber waren nun gefordert, wurden aus dem Spiel heraus aber nur selten gefährlich. Hauptsächlich bei Freistößen aus dem Halbfeld kam der SVB in Bedrängnis. Von diesen ließ die Mannschaft zu viele zu. Zumeist lief sich Betheln aber an der Bockenemer Abwehr fest.
Ähnlich verlief es in der zweiten Halbzeit. Die Ambergauer standen hinten weitestgehend sicher, Betheln bemühte sich verzweifelt um den Anschlusstreffer. Sie kamen jedoch zu selten zu klaren Torgelegenheiten. Auf der anderen Seite verpasste es aber auch der SVB, den ein oder anderen Konter zu setzen und die Partie somit zu entscheiden. Doch passieren sollte nichts mehr, der SV Bockenem brachte das 2:0 über die Zeit.
Auf Spitzenreiter Limmer konnte der SVB zwar keie Punkte gutmachen, doch immerhin wurde der zweite Platz gesichert. Am kommenden Wochenende spielt der SVB am Sonntag um 15 Uhr beim SV Hörsum.
Die zweite Herren war ebenfalls erfolgreich. Gegen den Tabellenletzten SG Adenstedt/Irmenseul II gab es einen ungefährdeten 3:0-Sieg. Die Tore erzielten Jens Bernaschewski (Schuss aus 25 Metern in den Winkel), Oliver Serwatke (Kopfball nach Flanke von Michael Günther) und Michael Günther per Foulelfmeter. Am nächsten Sonntag geht es um 13 Uhr zum SV RW Wohldenberg II.
Das letzte Spiel der Altherrenmannschaft fand dagegen nicht statt. Der Gegner, SV RW Wohldenberg, hatte nicht genügend Spieler zur Verfügung. Da die Mannschaft am kommenden Wochenende spielfrei hat, geht es für sie erst im Frühjahr 2012 weiter.

SV Bckenem 2007: Kusthrim Krasniqi - Stefan Hinz, Eugen Ehrhardt, Daniel Hinz, Bernd Hipert, Konrad Maselka, Rasmus von Werder (Marek Cyffka), Dirk Ahrenhold, Marcel Neie, Victor Mihai und Matthias Stielow.

Eine dramatische Begegnung gab zwischen dem VfR Bornum und dem TSV Marienhagen. Trotz vieler Chancen in der ersten Hälfte (unte Anderem je zweimal Alexander Dörrig und Jannick Lohmann), ging es durch ein Gegentor in der 35. Minute mit einem 0:1-Rückstand in die Kabinen. Der VfR war zwar die bessere Mannschaft, haderte jedoch mit seiner Abschlussschwäche.
Diese sollte sich in der zweiten Hälfte zunächst fortsetzen, Tobias Eggert vergab direkt nach Wiederanpfiff die Gelegenheit zum Ausgleich. Besser machten es die Gäste, sie setzten sich auf 0:3 ab (55. und 66.). Spiel entschieden? Nein, denn endlich trafen auch die Bornumer ins gegnerische Tor. Der eingewechselte Frank Krüger startete die Aufholjagd in der 74. Minute. Alexander Koch (80.) und Jannick Lohmann (85.) schafften tatsächlich noch den 3:3-Ausgleich. Doch im direkten Gegenzug gab es die kalte Dusche, Marienhagen schoss das 3:4. Marcel Straub vergab in der Nachspielzeit die letzte Chance zum Punktgewinn für den VfR. Dafür handelten sich die Gäste, die schon die ganze Spielzeit über mit unfairer Spielweise aufielen, wegen Ballwegschlagens noch zwei gelb-rote Karten ein.
Nach dem Derbysieg gegen den SV Bockenem ist in Bornum wieder etwas Ernüchterung eingezogen. Doch der sechste Platz ist weiterhin eine sehr gute Platzierung für den Aufsteiger. Am nächsten Wochenende geht es zum Tabellenvorletzten TSV Brunkensen, wo wieder drei Punkte eingefahren werden sollen.

VfR Bornum: Malte Weichenhain - Jan Halluschek, Sven Knospe (Frank Krüger), Dominik Witte, Richard Medwedjew, Nico Broszeit, Tobias Eggers, Jannik Lohmann, Alexander Koch, Alexander Dörrig (Marcel Straub) und Sven Bode.