SV Bockenem 2007 feiert Kantersieg

Timo Steinborn (mitte) traf zweimal beim 7:0 des SV Bockenem 2007.
Mit sage und schreibe 7:0 gewann der SV Bockenem 2007 sein Heimspiel gegen den TSV Eberholzen. Es war erst der zweite Sieg zuhause in dieser Saison, aber ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Konkurrent Bornum spielte nicht, die Begegnung beim TSV Föhrste wurde abgesagt. Sieben Punkte beträgt nun der Vorsprung bei noch drei beziehungsweise vier (Bornum) Begegnungen.
Gegen das Schlusslicht wollte der SVB unbedingt gewinnen. Von Anpfiff weg zeigte man dies auch deutlich, ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen und spielte dann schnell nach vorne, wenn sich eine Lücke auftat. Und die gab es zuhauf. Zunächst musste man jedoch schon nach fünf Minuten das erste Mal wechseln. Martin Rauer verdrehte sich das Knie bei einem Pressschlag.
Nach zwölf Minuten hieß es 1:0. Sascha Bothe traf per direktem Freistoß aus gut 20 Metern. Eberholzens Torwart sah dabei nicht glücklich aus. Auch in der Folgezeit war die Heimelf das dominierende Team. Immer wieder wurde über außen in die Tiefe gespielt und dann quer in die Mitte gelegt. Einen solchen Angriff schloss Neuzugang Florian Plesse in seinem ersten Spiel für Bockenem zum 2:0 ab (22.) Schon vor der Pause war mit dem 3:0 durch denselben Spieler eine Vorentscheidung gefallen.
Auch in Abschnitt zwei zog man sich nicht zurück, sondern drückte den Gegner weiter in die eigene Hälfte. Ein weiterer Doppelpack sorgte für die endgültige Entscheidung. Timo Steinborn konnte in Minute 54 und 62 zum 4 und 5:0 alles klarmachen.
Erst jetzt kamen auch die Gäste ein wenig mehr in die Offensive. Einen Schuss aufs Tor brachten sie jedoch nicht zustande. Zweimal ging der Ball knapp vorbei, sodass sich ein weiterer Neuzugang nicht auszeichnen konnte. Denn Torwart Frederic Rother wurde auch zum ersten Mal eingesetzt. Er ist derzeit Gastspieler in der U19 beim JFV Ambergau und musste in seinem ersten Herren-Pflichtspieleinsatz für den SVB nicht eingreifen. Ebenfalls neu im Team war Andre Albers, der in der Winterpause zu den 07ern kam und nun endlich mitspielen durfte.
In der Schlussphase schraubten Sascha Bothe (81.) und Gunnar Hinz (88.) das Ergebnis noch weiter in die Höhe. Auch das 7:0 war verdient, gegen einen Gegner, der in dieser Verfassung zurecht am Tabellenende steht. Fast ein weiteres Dutzend an Großchancen wurden neben den Treffern vergeben.

SV Bockenem 2007: Frederic Rother – Dirk Ahrenhold, Martin Rauer (5./Martin Rauer), Felix Breithaupt, Daniel Hinz, Bernd Hilpert (45./Matthias Stielow), Sascha Bothe, Andre Albers, Stefan Hinz, Timo Steinborn und Florian Plesse (70./Gunnar Hinz).