SV Bockenem 2007 holt sich ersten Saisonerfolg

1. Kreisklasse Hildesheim B: Bockenemer bezwingen TSV Eberholzen / Bornum unterliegt dem TSV Föhrste

Bockenem / Bornum (bo/dh). Mit 3:1 siegte der SV Bockenem 2007 beim TSV Eberholzen, konnte somit den ersten Saisonsieg einfahren und auf den sechsten Rang klettern.
Bei tropischen 35°C spielte der SVB zunächst „bergab“ und wollte auf den Führungstreffer drängen. Ibo Yasar per Kopf hatte die erste Chance, zielte aber etwas zu hoch. Nach einer Viertelstunde stand Kushtrim Krasniqi frei vor TSV-Torwart Benjamin Fredrich, konnte ihn aber nicht überwinden. Anschließend kam auch der Gastgeber besser ins Spiel. Nach gut 20 Minuten unterbrach Schiedsrichterin Svenja Neugebauer die Begegnung für eine kurze Trinkpause. Danach wurde Eberholzen stärker, bekam die Führung aber durch die Bockenemer geschenkt. Einen hohen Ball verlängerte Eugen Ehrhardt über den herauslaufenden Torwart Rainer Kelle hinweg ins eigene Tor. Kurz darauf hatten die Gastgeber eine Riesenchance, als ein Spieler frei vor Torwart Kelle auftauchte, der aber abwehren konnte. Jetzt wurde der SVB wieder besser. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff köpfte Matthias Stielow eine Ecke von Dirk Ahrenhold zum 1:1 ein. Nun wollten die Gäste mehr, drängten auf die Führung und wurden belohnt. Kushtrim Krasniqi wurde im Strafraum freigespeilt und netzte aus zehn Metern ein.
Nach dem Seitenwechsel hatte der TSV den Vorteil, den Berg herab spielen zu können. Viel fiel ihnen allerdings nicht ein. Wenn es gefährlich wurde, dann mit Schüssen aus der zweiten Reihe. Auf der anderen Seite stand erneut Krasniqi völlig frei vor dem Torwart, diesmal schoss er neben das Tor. Kurz darauf lief er alleine in Richtung TSV-Gehäuse und wurde vom letzten Verteidiger umgegrätscht. Statt dem fälligen Platzverweis für die Notbremse gab es nur eine gelbe Karte. Die Partie wurde im Anschluss hektischer, blieb aber weitestgehend fair. Als sich ein Spieler der Gastgeber eine Viertelstunde vor dem Ende verletzte, mussten diese in Unterzahl zu Ende spielen, da sie bereits dreimal gewechselt hatten. Der SVB nutzte dies und erspielte sich Konterchancen durch die eingewechselten Morten von Werder und Felix Breithaupt heraus. Die Entscheidung fiel aber erst fünf Minuten vor dem Ende. Daniel Hinz drang über rechts in den Strafraum ein, flankte zu Rasmus von Werder, der mit dem Kopf einnickte. In den letzten Minuten spielte die Mannschaft den Sieg kräftesparend nach Hause.

SV Bockenem 2007:Rainer Kelle - Daniel Hinz, Eugen Ehrhardt, Stefan Hinz, Martin Rauer, Sascha Bothe, Rasmus von Werder, Dirk Ahrenhold, Matthias Stielow, Ibo Yasar (Morten von Werder, 80.) und Kushtrim Krasniqi (Felix Breithaupt, 70.).

Der VFR Bornum musste dagegen die erste Pleite hinnehmen. Der Gast vom TSV Föhrste war in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft und ging daher folgerichtig mit einem 2:0-Vorsprung in die Halbzeitpause (20. und 34.).
Nach dem Seitenwechsel und zwei Auswechslungen fand die Heimmannschaft besser ins Spiel. Der Gast konnte jetzt in die eigene Hälfte gedrängt werden. Es folgten zahlreiche Chancen für die Heimmannschaft, die knapp das Tor verfehlten oder vom starken Gästetorwart abgewehrt wurden. Das Offensivspiel der Gäste konnte weitestgehend unterbunden werden. Als Konsequenz fiel in der 68. Minute der Anschlusstreffer per Kopf durch Marco Reis nach mit Übersicht geschlagener Flanke von Jannik Lohmann. Die Heimmannschaft drängte jetzt auf den Ausgleich. Ein gut vorgetragener Angriff des VfRin der 78. Minute konnte abgewehrt werden. Der anschließende Konter führte zum 1:3. Einige Minuten später konnte der Gast die Führung weiter ausbauen. In der Schlussminute gelang dem VfR nur noch der 2:4-Endstand durch einem schönen Freistoß von Richard Medwedjew.
Der Sieg der Gäste war verdient, weil sie in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft war und in den letzten Minuten den Sieg durch gefällige Konter sichern konnte. Die Heimmannschaft verschlief die erste Hälfte, konnte sich aber in der zweiten Hälfte deutlich steigern und hätte zwischenzeitlich fast den Ausgleich geschafft.

VfR Bornum: Patrick Werner, Alexander Dörrig (Christoph Beddings, 46.), Stephan Goller, Jan Halleschek, Domenik Witte (Marco Reis, 46.), Richard Medwedew, David Chwalitz, Jannik Lohmann, Tobias Eggert (Sven Bode, 65.), Benjamin Sliski und Alexander Koch.