SV Bockenem 2007 ist über Remis enttäuscht

Beim SVB 07 war man nach dem 1:1 enttäuscht. Hier stoppt SV-Verteidiger Eugen Ehrhardt einen der wenigen Angriffe des SVEime. (Foto: Heinzel)

1. Kreisklasse Hildesheim:Verantwortliche hatten mehr erhofft / Heute Pokalachtelfinale in Almstedt

Nach zwei Niederlagen konnte der SV Bockenem 2007 im Heimspiel gegen den SV Eime immerhin wieder einen Punkt gewinnen. Doch nach dem 1:1 war mit dem Unentschieden auf Bockenemer Seite niemand so richtig zufrieden.
Denn von Beginn an hatten die Gastgeber die Spielkontrolle. Eime zog sich bis in die eigene Hälfte zurück und überließ dem SVB das Mittelfeld. Trotzdem hatten sie die erste Chance, als ein langer Ball verlängert wurde und ein Angreifer frei auf das Bockenemer Tor zulief. Der Schuss ging jedoch neben das Gehäuse (7.). Kurz darauf setzte sich Konrad Maselka auf der linken Seite durch, doch seine Flanke war für Ibo Yasar etwas zu weit. Er erwischte den Ball nicht mehr richtig und zielte vorbei. Die Führung für Bockenem erzielte schließlich der wiedergenese Sascha Bothe. Nach feinem Zuspiel von Matthias Stielow kämpfte er sich noch am letzten Abwehrspieler vorbei und netzte von halblinks aus zehn Metern ein. Wer nun glaubte, dass Eime weiter herausrückte, sah sich getäuscht. Bockenem hatte weiterhin Ball- und Spielkontrolle, ohne großes Risiko einzugehen. Beide Seiten verzeichneten vor der Pause noch eine gute Gelegenheit, ansonsten spielte sich das Geschehen zwischen den Strafräumen ab.
Zu Beginn der zweiten Hälfte griffen die Gäste etwas früher an. Der Ausgleich nach 59 Minuten fiel aber etwas zufällig. Eine Flanke nahe der Strafraumgrenze segelte über alle hinweg ins Tor. Nach kur­zem Schock wurde Bockenem wieder besser, wollte unbedingt die drei Punkte. Dirk Ahrenhold hatte nach einem Freistoß per Kopf die Chance zur erneuten Führung. Doch der Ball flog knapp am langen Pfosten vorbei. In der Schluss­minute schoss Matthias Stielow zweimal aus Kurzdistanz auf das Eimer-Tor, zweimal wehrte ein Verteidiger auf der Linie ab. Beim zweiten Versuch war dabei allerdings eine Hand mit im Spiel. Dies sah der ansonsten fehlerlos und sicher pfeifende Schiedsrichter Walter Klußmann im Strafraumgewühl jedoch nicht. Daher blieb es beim 1:1-Unentschieden.
Der SVB bleibt mit dem Unentschieden im Mittelfeld der Tabelle. Doch in Anbetracht der Tatsache, dass am kommenden Sonntag mit dem SSV Elze der Topfavorit auf die Meisterschaft nach Bockenem kommt, wäre ein Sieg wichtig gewesen. Doch vielleicht gelingt der Stielow-Elf eine Überraschung. Zuvor steht noch das nächste Pokalspiel auf dem Programm. Am heutigen Mittwoch geht es um 18.30 Uhr zum MTV Almstedt II. Der Gegner spielt zwar nur in der 3. Kreisklasse, hat aber bereits zwei Mannschaften aus der 1. Kreisklasse und sogar einen Kreisligisten aus dem Wettbewerb geworfen. Vorsicht ist also geboten, möchte die Mannschaft eine Runde weiterkommen und somit das Viertelfinale erreichen.

SVBockenem 2007: Rainer Kelle, Eugen Ehrhardt, Stefan Hinz, Daniel Hinz, Sascha Bothe, Felix Breithaupt (60./Martin Rauer), Rasmus von Werder (70./Gzim Bajrami), Dirk Ahrenhold, Konrad Maselka, Ibo Yasar und Matthias Stielow.

Für die 2. Mannschaft gab es wieder keinen Sieg. Kurz vor Schluss musste man das 0:1 hinnehmen. Am Sonntag kommt es zum ersten Derby zwischen den beiden Bockenemer Vereinen. Der SV Bockenem 1919/2008 kommt zum SVB II ins Karl-Binder-Stadion. Die Gäste, verstärkt mit einigen ehemaligen Landes- und Niedersachsenligaspielern, marschieren derzeit nach Belieben durch die 4. Kreisklasse. Alles andere als ein Sieg für sie wäre somit eine Riesenüberraschung.