SV Bockenem 2007 muss erneut 1:2-Niederlage hinnehmen

1. Kreisklasse Hildesheim B: Nach Derbyniederlage und Pokalsieg geht Auswärtspartie bei Burgstemmen/Mahlerten verloren

Mit einem 1:2 kam der SV Bockenem 2007 von seinem Auswärtsspiel bei der SpVgg Burgstemmen/Mahlerten zurück. Trotz großem Einsatz musste man das zweite 1:2 in Folge hinnehmen.
Die Gastgeber kamen besser in die Partie und bestimmten sie in den ersten 20 Minuten. Mehrmals kamen sie bis zur Grundlinie durch, legten den Ball dann in die Mitte, doch ein Tor fiel nicht, weil entweder zu ungenau gepasst wurde, oder ein Bockenemer Bein im Weg stand. Anschließend kam auch der SVB besser zurecht und kam zu ersten Torabschlüssen. Nach einer halben Stunde hatte Daniel Hinz die große Chance zur Führung. Nach Foul an Matthias Stielow gab es einen Strafstoß, der jedoch vom Schlussmann pariert wurde. Kurz darauf erneut Hinz mit einer Chance, doch aus spitzem Winkel blieb erneut der Torhüter Sieger. Kurz vor dem Pausenpfiff lenkte SV-Keeper Rainer Kelle einen Schuss mit einem starken Reflex an die Latte. So ging es mit einem torlosen 0:0 in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel bekamen die Gastgeber schnell ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen, den sie zur Führung verwandelten (50. Minute). Nun ging es hin und her, beide Seiten kamen zu Torgelegenheiten. Auf Bockenemer Seite war es zwei weitere Male Daniel Hinz. Zunächst parierte der Torwart einen Kopfball gegen die Laufrichtung. Kurz darauf war der Mittelfeldmann an diesem bereits vorbei, doch ein Abwehrspieler klärte kurz vor der Linie (60. und 65. Minute). Zehn Minuten vor dem Ende lenkte Eugen Ehrhardt eine scharfe Flanke unglücklich ins eigne Netz. Der SVB steckte aber noch nicht auf. Kushtrim Krasniqi hatte nur eine Minute später die Chance zum schnellen Anschluss, doch sein Schuss von der Strafraumgrenze ging hauchdünn am Pfosten vorbei. Erst mit der letzten Aktion des Spiels gelang das 1:2. Dirk Ahrenhold traf nach einer Ecke von Konrad Maselka aus kurzer Distanz per Fuß zum verdienten Ehrentreffer.
Insgesamt ein nicht unverdienter Sieg der Gastgeber, die gerade in der zweiten Hälfte mit ihren Kontern brandgefährlich waren. Doch mit konsequenterer Chancenverwertung wäre auch für die Bockenemer mindestens ein Punkt möglich gewesen. Am nächsten Sonntag im Heimspiel gegen Eime gilt es nun, wieder auf die Erfolgsspur zu finden. Ansonsten droht man, tief in den Tabellenkeller zu fallen, was eigentlich verhindert werden sollte. Wichtig wird sein, die Torgelegenheiten besser zu nutzen, denn gerade hier besteht deutlicher Verbesserungsbedarf.

SV Bockenem 2007: Rainer Kelle – Kushtrim Krasniqi, Stefan Hinz, Eugen Ehrhardt, Martin Rauer, Daniel Hinz, Dirk Ahrenhold, Rasmus von Werder, Konrad Maselka, Bernd Hilpert (Stefan Venner) und Matthias Stielow.