SV Bockenem 2007 rutscht auf Abstiegsplatz

1. Kreisklasse Hildesheim: 1:2-Niederlage beim Tabellenletzten SSV Limmer

Bockenem. Mit einer bitteren 1:2-Niederlage kam der SV Bockenem 2007 vom Auswärtsspiel beim Schlusslicht SSV Limmer zurück. Da die anderen Teams im Tabellenkeller allesamt punkteten, ist der SVB nun Vorletzter und somit auf einem Abstiegsplatz.
Einen Dreier gab Trainer Matthias Stielow vor Spielbeginn als klares Ziel. Diese Vorgabe erhielt schon nach drei Minuten einen Dämpfer. Nach einem Fehler in der Abwehr zog ein SSV-Stürmer alleine auf Torwart Frederic Rother zu, der ihn dann zu Fall brachte. Klare Sache – Elfmeter. Diesen verwandelte der Gastgeber zur frühen Führung. Bockenem fand anschließend nicht so richtig ins Spiel. Da auch die spielerischen Mittel der Gastgeber limitiert waren, entwickelte sich eine Partie auf niedrigem Niveau, Abstiegskampf pur. Ein weiterer Rückschlag kam für den SVB hinzu. Nach einem Zusammenprall musste Torwart Rother mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Für ihn stellte sich Trainer Stielow zwischen die Pfosten.
Der hatte auch gleich seinen ersten Auftritt, als er einen Kopfball um den Pfosten lenkte (20.). Danach wurde der Gast stärker. Eine erste Chance hatte Marvin Bosse. Er nahm nach einem Freistoß den Ball volley, doch der Schlussmann lenkte das Leder mit einem tollen Reflex über die Latte (25.). Bis zur Pause hatte Hauke Tegtmeyer dreimal die Chance zum Ausgleich. Zweimal ging der Ball knapp am Pfosten vorbei, einmal hielt erneut der Keeper stark (30./43./45.).
Die erste Gelegenheit nach dem Seitenwechsel hatte wieder Limmer, doch Stielow machte diese zunichte. Danach übernahm Bockenem wieder mehr das Kommando, auch wenn spielerisch vieles im Argen blieb. Die Gelegenheiten waren allerdings trotzdem da. Sascha Bothes Schuss ließ der Torwart nach vorne abprallen, beim Nachschuss kam Hake Tegtmeyer in Rücklage und zielte aus kurzer Distanz über das Tor. Die größte Chance zum 1:1 hatte Sascha Bothe, als Marco Zeise im Strafraum gefoult wurde. Doch seinen Elfmeter parierte der gegnerische Torwart (60.).
Der SVB machte immer mehr auf, was zwangsläufig zu hochkarätigen Tormöglichkeiten der Gastgeber führte. Diese macht jedoch Matthias Stielow zunichte. Als er einen Stürmer einmal doch vorbeiziehen lassen musste, trat der Gegner einen halben Meter vor dem leeren Tor auf den Ball und fiel in selbiges, sodass die SV-Abwehr den Ball noch wegschlagen konnte. Eine echte Slapstick-Einlage.
Doch auch die half dem Gast nicht weiter. Zumal kurz danach doch das 2:0 fiel. Ein Freistoß aus 18 Metern fand den Weg in das Netz (70.). Bockenem stürmte mit dem Mut der Verzweiflung weiter. Ein Kopfball von Marco Zeise ging nur knapp am Tor vorbei. Das gegnerische Tor schien an diesem Tag vernagelt. Den Anschlusstreffer in der 80. Minute erzielte Daniel Hinz. Nach einem flachen Steilpass in den Strafraum grätschte er den Ball aus zehn Metern mit Hilfe des Innenpfostens zum 1:2 ins Netz. In den verbleibenden Minuten sollte aber kein weiterer Treffer gelingen, sodass es bei der Niederlage blieb.
Anhand der Fülle der Torchancen hätte die Begegnung sicher auch 5:5 ausgehen können. Ein Unentschieden wäre nach den Spielanteilen wohl gerecht gewesen, aber selbst das wäre für die Gäste zu wenig gewesen. Nun sind es noch drei Spiele bis zur Winterpause. Und die haben es in sich. Zunächst geht es nächsten Sonntag zum Dritten nach Freden, dann kommt der Sechste Diekholzen und zum Abschluss reist die Mannschaft zum Tabellenzweiten, der Reserve des SV Blau-Weiß Neuhof. dh

SV Bockenem 2007: Frederic Rother (26./Matthias Stielow), Dirk Ahrenhold, Jan-Niklas Neumann, Stefan Hinz, Sebastian Wessel, Martin Rauer, Sascha Bothe, Marvin Bosse, Daniel Hinz, Marco Zeise (75./Rasmus von Werder) und Hauke Tegtmeyer (62./Christoph Wessel).