SV Bockenem 2007 verdienter Derbysieger

1. Kreisklasse Hildesheim: 2:0-Erfolg beim FC Ambergau/Volkersheim II / Heute Pokalspiele in Bockenem und Volkersheim

„Der Sieg für Bockenem geht absolut in Ordnung. Von der Leistung meiner Mannschaft bin ich etwas enttäuscht“, sagte Volkersheims Trainer Daniel Brüssler nach Spielschluss. Und in der Tat war der SV Bockenem 2007 im Lokalderby bei der zweiten Vertretung des FC Ambergau/Volkersheim die bessere Mannschaft. Das 2:0 für den SVB war am Ende sogar noch schmeichelhaft für die Gastgeber.

In den ersten 20 Minuten passierte in Tornähe auf beiden Seiten nicht viel. Die Gästeabwehr hatte mit den vielen langen Bällen des FC keine großen Probleme. Aber auch selbst schaffte man es nicht, den Ball in den gefährlichen Bereich zu bringen. Nur einmal, da lag der Ball im Netz. Doch Timo Steinborn soll sich zuvor im Zweikampf mit unfairen Mitteln eingesetzt haben (5.).
Nach und nach übernahm Bockenem die Initiative und wurde dafür belohnt. Die erste gelungene Kombination führte gleich zum 0:1: Dirk Ahrenold spielte den Ball flach vor den Strafraum, Timo Steinborn verlängerte direkt in die Gasse zu Florian Plesse, der mit links in die kurze Ecke vollendete (25.). Noch vor der Pause gelang dem SVB der zweite Treffer. Eine Ecke von Timo Steinborn brachte Neuzugang Sebastian Wessel im gegnerischen Tor unter (38.).
Im zweiten Durchgang hätte man einen Sturmlauf der Volkersheimer Bezirksligareserve erwarten können. Doch nichts Dergleichen geschah. Die SV-Defensive ließ kaum mal einen Schuss in Richtung ihres Tores zu. Und wenn doch, dann konnte Torwart Frederic Rother die Versuche aus der Ferne sicher parieren.
Selbst mussten sich die Bockenemer aber, mal wieder, den Vorwurf gefallen lassen, nicht frühzeitig für die endgültige Entscheidung gesorgt zu haben. Timo Steinborn lief zweimal auf FC-Rückhalt Patrick Werner zu, brachte den Ball aber nicht an ihm vorbei. Christoph Wessels Schuss lenkte er noch um den Pfosten. Und als der Ball dann doch noch einmal im Tor lag, hatte der Schiedsrichter Walter Klußmann etwas dagegen einzuwenden. Was, konnte er selbst nicht so genau sagen, weder eine Abseitsposition, noch ein Foulspiel war der Aktion vorausgegangen.
Letztlich war das nicht mehr entscheidend, denn vom entthronten Spitzenreiter kam auch keine Schlussoffensive mehr. Mit dem 2:0 schaffte der SVB den ersten Saisonsieg und kann nun ruhiger in das Zweitrunden-Pokalspiel am heutigen Mittwoch gehen. Dann kommt der SV Rot-Weiß Wohldenberg um 18.30 Uhr ins Karl-Binder-Stadion. Der FC trifft im Pokal ebenfalls heute um 18.30 Uhr auf Kreisligaaufsteiger SG Wehrstedt/Bad Salzdetfurth.

FC Ambergau/Volkersheim: Patrick Werner - Thies Koch, Alexander Dörrig (70./Maik Prudlik), Jannek Salewski, Christian Vettermann (46./Ken Schreinecke), Sönke Neuber, Björn Barufe, Mark Feuerhahn (65./Ron Schreinecke), Tobias Eggert, Stephan Arendt und Timo Hikisch.

SV Bockenem 2007: Frederic Rother - Sebastian Wessel, Christoph Wessel (80./Rasmus von Werder), Sascha Bothe (85./Kushtrim Krasniqi), Daniel Hinz, Dirk Ahrenhold (65./Hauke Tegtmeyer), Martin Rauer, Timo Steinborn, Florian Plesse, Felix Breithaupt und Marvin Bosse.