SV Bockenem 2007 verpasst Bigpoint

1. Kreisklasse Hildesheim: 1:2-Niederlage gegen SG Rössing/Barnten

Der Spieltag in der 1. Kreisklasse verlief für den SV Bockenem 2007 eigentlich perfekt. Alle Konkurrenten um den Klassenerhalt haben ihre Spiele verloren. Es gab nur einen kleinen Schönheitsfehler: Auch das Schlusslicht selbst konnte nicht punkten. Bei der SG Rössing/Barnten verlor die Mannschaft mit 1:2.
Dabei fing es gut an. Schon nach fünf Minuten gingen die Gäste mit dem zweiten abgeschlossenen Angriff in Führung. Nach einer Flanke von Sascha Bothe von der linken Seite stand Marvin Bosse am zweiten Pfosten ganz frei. Den ersten Kopfball konnte der Torwart noch abwehren, der zweite ging gegen die Latte, beim dritten Versuch lag der Ball dann endlich im Netz.
Lange hatte die Führung allerdings nicht Bestand. Schon in der zehnten Minute glich die SG aus. Ein Eckball ging gegen den hinteren Innenpfosten, sprang von dort gegen den Rücken des SG-Spielers Jan Neesen und dann ins Tor. In der Folgezeit hatte die Heimelf leichte Feldvorteile. Die Bockenemer schafften zu selten einen geordneten Spielaufbau und traten hinten zu oft am Ball vorbei, womit sie sich immer wieder selbst in Bedrängnis brachten.
Der Siegtreffer für die SG Rössing/Barnten fiel bereits nach 33 Minuten. Im linken Mittelfeld setzte sich einer der Ihren durch, wobei die SV-Verantwortlichen hier ein Foul gesehen haben wollen. Der Schiedsrichter pfiff jedoch nicht und so landete die Flanke perfekt auf dem Kopf von Jan Neesen, der mit dem unhaltbaren Kopfballtreffer den Doppelpack schnürte. Damit ging es auch in die Kabinen, da die Heimelf kurz vor dem Pausenpfiff eine gute Chance vergab.
Die zweite Hälfte begann wie die erste, mit einer Möglichkeit für Rössing/Barnten. Aus kurzer Distanz zielte ein Gastgeber jedoch deutlich zu hoch. Anschließend war es eine zähe Begegnung, aber langsam übernahm der SVB das Kommando. Timo Steinborn traf mit einem tollen Volleyschuss nur die Latte (60.). Kurz danach scheiterte derselbe Spieler am gegnerischen Schlussmann. Daniel Hinz brachte den Ball noch einmal am herausstürzenden Torwart vorbei in die Mitte, wo Florian Plesse knapp unter dem Leder hindurchsprang.
Es war die beste Phase der Gäste, in der sie auch noch einige Halbchancen besaßen. Aber wie so oft fehlte im Strafraum ein wenig die Kaltschnäuzigkeit und das Quäntchen Glück. Das hatte man dagegen hinten. Denn durch die offensive Ausrichtung boten sich den Gastgebern einige Kontergelegenheiten. Die spielten sie jedoch zumeist schlecht zu Ende. Und wenn sie doch einmal zum Abschluss kamen hielt SV-Rückhalt Frederic Rother sein Team im Spiel.
Doch auch das nutzte nichts mehr. In der 88. Minute ging ein letzter Schuss vom aufgerückten Libero Dirk Ahrenhold aus 14 Metern einen knappen Meter am Winkel vorbei. Es blieb beim 1:2 aus Bockenemer Sicht.
Da wie eingangs erwähnt auch die gesamte Konkurrenz keinen Zähler ergattern konnte, ist für den SVB nichts passiert. Nun gilt es, in den beiden Nachholspielen über Ostern zu punkten. Da fast alle anderen Teams mehr Begegnungen absolviert haben, würde bereits ein Sieg reichen, um von den Abstiegsrängen zu springen. Beide Partien finden im heimischen Karl-Binder-Stadion statt. Am Ostersonnabend kommt um 16 Uhr der SV Hildesia Diekholzen. Montag ist eine Stunde früher, um 15 Uhr, die Landesligareserve des SV Blau-Weiß Neuhof zu Gast.

SV Bockenem 2007: Frederic Rother - Dirk Ahrenhold, Martin Rauer, Sebastian Wessel (82./Jan Niklas Neumann), Stefan Hinz, Sascha Bothe, Christoph Wessel (65./Marco Zeise), Daniel Hinz (89./Rasmus von Werder), Marvin Bosse, Florian Plesse und Timo Steinborn.