SVB 07 empfängt das Schlusslicht

Großer Einsatz ist für den SV Bockenem 2007, hier Kapitän Felix Breithaupt im ungewohnten roten Trikot, auch am Sonntag gefragt. Dann kommt der Tabellenletzte SSV Limmer nach Bockenem.

Kreis Hildesheim: Ein Sieg ist Pflicht für die Bockenemer / Ambergau/Volkersheim gegen Aerzen

Zum Mittelfeldduell empfängt Bezirksligist FC Ambergau/Volkersheim am Sonntag um 15 Uhr den MTSV Aerzen. Beide Teams können die Saison beruhigt zu Ende bringen. Für sie geht es nur noch um die Platzierung.

Mit einem Sieg könnte der heimische FC den derzeit sechsten Rang absichern. Zwei Ränge dahinter folgt Aerzen und könnte seinerseits mit einem Erfolg auf zwei Zähler an die Volkersheimer heranrücken. Die sind in der Rückrunde aber in einer bestechenden Form und werden sicher eine weitere starke Heimleistung zeigen wollen.
Die Reserveelf wird nach der überraschenden 1:7-Klatsche bei VfL Sehlem auf Wiedergutmachung brennen. Mit dem SV Rot-Weiß Wohldenberg kommt Sonntag, 13 Uhr, eine Mannschaft, die sich mit einem Erfolg am vergangenen Wochenende etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen konnte. Die Wohldenberger werden aber weiterhin alles geben, denn der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt lediglich vier Punkte. Volkersheim hingegen schielt noch auf Rang zwei. Dieser Rang wird mindestens zur Relegation in die Kreisliga reichen. Möglicherweise ist er aber auch die direkte Fahrkarte in die nächsthöhere Liga. Das hängt davon ab, ob neben dem fast sicheren Absteiger VfB Bodenburg mit dem TuSpo Lamspringe eine weitere Hildesheimer Mannschaft aus der Bezirksliga absteigen muss. Derzeit steht der TuSpo allerdings über dem Strich.
Gegen den Abstieg geht es in der 1. Kreisklasse auch für den SV Bockenem 2007. Wenn am Sonntag, 15 Uhr, Anstoß gegen den SSV Limmer ist, ist ein Sieg für den SVB Pflicht. Denn der SSV steht auf dem letzten Tabellenrang. Bockenem liegt einen Punkt vor den Gästen und nur vier Tore hinter dem rettenden Ufer. Mit drei Punkten könnten die 07er vorerst von den Abstiegsrängen springen. Da es in den letzten vier Begegnungen nur noch gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte geht, wäre ein Sieg doppelt wichtig.
Mit dem Erfolg gegen den TSC Sack vom vergangenen Wochenende konnte der VfR Bornum in der 2. Kreisklasse von den Abstiegsrängen springen. Der Vorsprung auf den TSV Eberholzen beträgt aber nur einen Punkt. Am Sonntag, 15 Uhr, kommt nun der Tabellendritte SSV Elze II nach Bornum. Verfolger Eberholzen hat ein etwas leichteres Restprogramm, sodass jeder Zähler für Bornum zählt. Warum nicht auch einmal gegen eines der Topteams?
Für den SV Bockenem 1919/ 08 geht es ebenfalls am Sonntag um 15 Uhr zur SG Rössing/ Barnten II. Die Bockenemer warten immer noch auf den ersten Sieg im Jahr 2014. Sie sind derzeit auf dem 13. Tabellenplatz zementiert. Sechs Punkte nach vorne und zehn nach hinten sind es. Es geht also hauptsächlich noch darum, sich bereits für die nächste Saison einzuspielen, nachdem es im Laufe der Saison zu mehreren Spielerab- und zugängen gekommen ist.