SV Bockenem 2007 trauert zwei Punkten hinterher

1. Kreisklasse Hildesheim: Im Abstiegskrimi in Föhrste kassiert die Stielow-Elf in der 89. Minute den Ausgleich

In einem irren Spiel trennte sich der SV Bockenem 2007 vom TSV Föhrste mit 4:4. Dreimal wechselte die Führung, ehe die Gastgeber aus Föhrste zwei Minuten vor dem Ende den Endstand herstellten. Der SVB bleibt somit auf dem letzten Tabellenplatz.

Vor dem Abstiegskrimi zwischen dem Tabellen-14. und dem -16. war klar: verlieren verboten, drei Punkte sind eigentlich Pflicht. Die Voraussetzungen waren auf Bockenemer Seite nach mehreren kurzfristigen Absagen nicht ideal. Trotzdem ging man nach der guten Leistung eine Woche zuvor motiviert in die Begegnung. In der ersten Hälfte versuchte das Team bei dem böigen Gegenwind vor allem, den Ball vom eigenen Tor wegzuhalten. Das gelang meist auch gut. Föhrste bemühte sich zwar, Druck aufzubauen, spielte aber oft zu ungenau in die Spitze. Die Führung zu Gunsten der Hausherren fiel dann nach einem Eckball, als der SVB nicht energisch genug störte (25.). Ansonsten stand die Hintermannschaft. Nach und nach verschob man das Spiel auch etwas weiter nach vorne. Lohn der Bemühungen war der nicht unverdiente Ausgleich durch Florian Plesse auf Zuspiel von Timo Steinborn kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.).
Nach dem Seitenwechsel sollte mit dem Wind im Rücken die Führung her. Und das gelang. Ein Freistoß aus über 30 Metern von der halbrechten Position zog Dirk Ahrenhold auf die lange Ecke. Alle Spieler im Strafraum schossen am Ball vorbei, sodass er direkt ins Netz zur Bockenemer Führung flog (49.). Anschließend herrschte im SVB-Mittelfeld aber teilweise etwas Unordnung. Das nutzten die Gastgeber und drehten ihrerseits die Begegnung. Zunächst setzten sich einer der ihren auf der linken Angriffsseite durch, brachte den Ball vors Tor, wo SV-Spieler Daniel Hinz das Spielgerät ins eigene Netz lenkte (58.). Nur eine Minute später traf der TSV nach einem Abspielfehler der Gäste und schnellem Spiel nach vorne zur Führung.
Doch Bockenem steckte nicht auf und kam zurück. Zum 3:3-Ausgleich traf Sascha Bothe, erneut war es ein direkter Freistoß, diesmal aus gut 20 Metern von halblinks, der den Weg über die Mauer ins Netz fand (63.). Knapp zehn Minuten später gingen die 07er zum zweiten Mal in Führung. Föhrste brachte den Ball nicht konsequent aus der Gefahrenzone und nach einigen vergeblichen Anläufen traf Timo Steinborn zum 4:3 für Bockenem (72.).
In der Folgezeit verpasste man es, bei einigen Torgelegenheiten die Entscheidung herbeizuführen. Und so kam es, wie schon eine Woche zuvor bei der Niederlage gegen Duingen. Spät gelang dem Gegner der Ausgleich. Ein Freistoß von der Seitenlinie rutschte dem SV-Schlussmann am ersten Pfosten durch die Hände, in der Mitte hielt ein TSV-Spieler den Fuß hin und es stand 4:4.
Somit belohnte sich der SVB erneut nicht für eine starke kämpferische und läuferische Einstellung. Trotz des Abstiegskampfes sah es teilweise auch spielerisch gut aus. Nun müssen in den nächsten Partien nur noch die benötigten Punkte her, um von den Abstiegsrängen zu springen. dh

SV Bockenem 2007: Frederic Rother – Martin Rauer, Sebastian Wessel, Daniel Hinz, Hauke Tegtmeyer (75./Rasmus von Werder), Sascha Bothe, Marvin Bosse, Dirk Ahrenhold, Christoph Wessel, Timo Steinborn und Florian Plesse.