VfR Bornum gewinnt das Spitzenspiel

1. Kreisklasse Hildesheim: 4:2-Erfolg der Bode-Elf gegen den SSV Limmer / Bockenem 07 bekommt Punkte "geschenkt"

Bockenem/Bornum (dh). Durch einem hochverdienten 4:2-Sieg gegen den Verfolger SSV Limmer bleibt der VfR Bornum im Meisterschaftsrennen ein ganz heißer Kandidat. In den letzten fünf Spieltagen dürfte sich der Kampf nun auf die beiden Ambergauer Teams Bornum und SV Bockenem 2007 beschränken.
Beide Mannschaften legten auf dem Bornumer Sportplatz los wie die Feuerwehr. Bereits in der fünften Minute ging der VfR in Führung. Stefan Goller mit einem öffnenden Pass auf die linke Seite zu Tobias Eggert, der zog in die Mitte und traf aus 20 Metern in die kurze Ecke. Der Gästekeeper, die nominelle Nummer zwei des SSV, zeigte dabei keinerlei Reaktion. Doch nur zwei Minuten später glich der Tabellendritte aus. Einer ihrer immer gefährlichen Freistöße aus gut 25 Metern traf die Latte und prallte dann vom Rücken von VfR-Rückhalt Patrick Werner ins Tor.
In der Folgezeit hatte Limmer zunächst die größeren Spielanteile. Bornum stand tief und verlegte sich auf ihre Spezialität: das Kontern. Der nächste Torschuss brachte dann auch die erneute Führung. Benjamin Sliski traf von fast der identischen Position wie zuvor Eggert, diesmal aber mit einer Bogenlampe in die lange Ecke (28. Minute). Dieser Treffer zeigte Wirkung, Bornum war von nun an die deutlich dominierende Mannschaft. Noch vor der Pause traf Sliski per Kopf nur die Latte, den Nachschuss setzte Stefan Goller zu hoch an.
Nach der Pause hatten die Gastgeber gleich zwei Riesenchancen um zu erhöhen. Zunächst ziele Jannik Lohmann aus zehn Metern zu hoch, danach hatte Benjamin Sliski ein zweites Mal Pech. Nach einem Freistoß stand er völlig frei und köpfte erneut gegen das Aluminium (48. nud 50. Minute). Limmer kam in dieser Phase kaum aus der eigenen Hälfte, in der 55. Minute vergaben sie eine gute Schussgelegenheit, der Ball ging aber weit am Kasten vorbei.
Die nächste Bornumer Großchance hatte Kapitän Richard Medwedjew, der aus drei Metern freistehend den Torwart anschoss. Kurz darauf eien Schrecksekunde für den VfR, ein Freistoß der Gäste klatschte an den Pfosten (60. Minute). Nur zwei Minuten Später rächte sich die schlechte Chancenverwertung. Mit einem zweifelhaften Foulelfmeter glich Limmer, allerdings erst im Nachschuss, zum 2:2 aus.
Die Antwort der Elf von Trainer Sven Bode folgte aber prompt. Wie schon zuvor waren die Gäste nach einem Freistoß nicht sortiert, Benjamin Sliski konnte aus zwei Metern problemlos einschieben (70. Minute). Anschließend übertrafen sich die VfR-Akteure im Ausassen bester Gelegenheiten. Erneut Sliski, Tobias Eggert (nach Konter knapp vorbei), Jannik Lohmann (Pfostenschuss aus 20 Metern), Alexander Koch (aus fünf Metern über das leere Tor) und ein Abseitsstor durch Marco Körber. Sollte sich das rächen? Limmer kam aber auch in er Schlussphase nur ganz selten nach vorne, lediglich einmal musste die Abwehr in höchste Not eingreifen. In der letzten Minute gelang dann doch noch die Entscheidung. Benjamin Sliski avancierte mit seinem dritten Tor am Tage endgültig zum Matchwinner.
Die Bornumer ziehen durch den Sieg vorerst mit zwei Punkten Vorsprung am SV Bockenem 2007 vorbei. Diese mussten gar nicht antreten und bekommen die drei Punkte gegen den TSV Brunkensen (bekam keine Mannschaft voll) nachträglich noch gutgeschrieben. In den letzten fünf Partien läuft nun alles auf einen Fernkampf zwischen diesen beiden Mannschaften hinaus. Limmer hat nach dem Spiel vier (Bornum) bezieungsweise fünf (Bockenem) Punkte Rückstand, und muss auf zwei Patzer beider Teams hoffen.

VfR Bornum: Patrick Werner - Dennis Brünning (Mario Götz), Alexander Dörrig, Jan Hallescheck, Alexander Koch, Stefan Goller (Marco Körber (Sven Bode)), Tobias Eggert, Benjamin Sliski, Richard Medwedjew, Jannik Lohmann und Dominik Witte.