VfR Bornum siegt souverän mit 3:1

Kreis Hildesheim: SV Bockenem 07 verliert beim Tabellenführer knapp / FC Volkersheim erkämpft 2:2

Der VfR Bornum feierte gestern einen verdienten 3:1-Heimsieg. Der SV Bockenem 07 musste sich auf seiner Auswärtsreise zum Tabellenführer, der SG Rössing/Barnten, knapp geschlagen geben, und der FC Ambergau/Volkersheim spielte daheim gegen den MTSV Aerzen 2:2-Unentschieden

Amb./Volk. - MTSV Aerzen x:x
Einen 0:2-Rückstand konnte gestern das Bezirksligateam des FC Ambergau/Volkersheim in der Schlussphase der Partie aufholen. Gegen die Gäste des MTSV Aerzen spielten die Volkersheimer 2:2-Unentschieden. Dabei sah es lange Zeit nach einer Heimpleite aus. Der MTSV Aerzen führte durch Tore in der 13. Minute (Agostino Di Sapia) und der 56. Minute (Patrick Hoppe) bis kurz vor Schluss mit 2:0.
Erst in der 78. Minute konnten die Gastgeber durch den Anschlusstreffer von Christian Harms wieder Hoffnung schöpfen. In der 89. Spielminute markierte Dennis Sydow schließlich noch das erlösende 2:2-Ausgleichstor, so dass der Tag auf dem Volkersheimer Fußballplatz noch recht versöhnlich endete.

Rössing/B. - Bockenem 07 1:0
Der SV Bockenem 07 scheint aktuell einfach keine Tore mehr erzielen zu können. Deshalb hat sich das Team auch in seiner gestrigen Auswärtspartie gegen den Tabellenführer, die SG Rössing/Barnten, vermutlich um wenigstens einen Punkt gebracht. Am Ende verloren die Bockenemer nur sehr knapp mit 0:1 aus ihrer Sicht.
Das Tor des Tages erzielten die Gastgeber in der 53. Minute. In der ersten Hälfte bekamen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten geboten. Den Bockenemern wollte aber trotz einiger guter Gelegenheiten einfach kein Treffer gelingen, das Tor schien mal wieder wie vernagelt.
In der zweiten Halbzeit ging den Gästen dann jedoch allmählich die Puste aus. Der Tabellenprimus konnte aber keinen weiteren Treffer markieren. Zwar hatten sie dazu nach Kontern mehrfach die Gelegenheit, doch es passierte nichts mehr.

Wohldenberg II - Bornum x:x

Der VfR Bornum konnte sein gestriges Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von ROT-Weiß Wohldenberg mit 3:1 gewinnen. Das Spiel wurde überschattet von einem schweren Zusammenstoß in der 70. Spielminute. Bei einem Zweikampf wurde ein Spieler von Wohldenberg bei einer Kollision so hart getroffen, dass das Spiel für 20 Minuten unterbrochen werden musste. Der Hobbykicker wurde notärztlich versorgt.
Das Spiel begann jedoch gar nicht so erfreulich für die Bornumer. Bereits in der 15 Minute kassierten sie den ersten Gegentreffer. Alexander Koch konnte aber noch vor der Pause ausgleichen. Er erzielte seinen Treffer in der 15. Minute.
Nach dem Wechsel machten die Bornumer fleißig Druck und belohnten sich in der 68. Minute mit dem Treffer zum 2:1. Torschütze war Christopher Koch. Wie Bornums Trainer Daniel Brüssler im Gespräch mit dem „Beobachter“ erklärte, hätte seine Mannschaft „den Sack schon viel früher dicht machen können“, leider scheiterten die Offensivkräfte immer wieder. Den Treffer zum 3:1-Endstand erzielte schließlich Mario Götz in der 85. Minute. Vom Spielverlauf her ist das Ergebnis mehr als gerechtfertigt, da die Bornumer schlichtweg das bessere Team an diesem Nachmittag waren.