Vierter Auswärtssieg in Folge für die Handballer

Regionsoberliga: MTV-Herren siegen beim MTV Immendorf mit 28:18

Die erste Handball-Herrenmannschaft des MTV Seesen verlässt zum vierten Mal in Folge das fremde Hallenparkett als Sieger und entwickelt sich immer mehr zum „Auswärtsschreck“ für die gegnerischen Mannschaften der Regionsoberliga. Mit dem 28:18-Sieg in Salzgitter beim MTV Immendorf halten die Schützen um das Trainergespann Philipps/Fabrytzek den Anschluss an die Tabellenspitze und rangieren aktuell auf dem dritten Platz.
Nach der guten Leistung beim starken MTV Stöcken reisten die Herren des MTV Seesen in die Amselstieghalle zum Tabellenschlusslicht MTV Immendorf. Die Seesener vergaben zwar viele Chancen und ließen recht viel zu, jedoch war der Sieg über die komplette Spielzeit nicht gefährdet. Die Gäste aus der Harzstadt gingen prompt mit 2:0 in Führung und haben den Gegner 60 Minuten auf Abstand gehalten. Jan-Niklas Liedtke, erneut bester Seesener Torschütze (neun Tore), zog das Seesener Angriffsspiel immer wieder an und konnte so seine Mitspieler in Aktion setzen oder selbst abschließen. Auch Florin Luca hat seine hervorragende Spielübersicht mit sehenswerten Anspielen an den Kreis gezeigt und konnte mit platzierten Würfen Tore erzielen. Die beiden Mannschaften trennten sich zur Halbzeit mit 8:14 Toren.
In der Kabine versuchte Trainer Philipps die Spannung in den Köpfen seiner Schützen hoch zu halten, denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass eine Sechs-Tore-Führung im Handballsport schnell gedreht werden kann. Aber auch der zweite Spielabschnitt lief zu- gunsten der Gäste aus Seesen. Zwar wurden im Angriff viele Bälle „vertendelt“ aber die Gastgeber aus Salzgitter konnten diese Fehler nicht nutzen, denn Torhüter Jan-Hendrik Alpert war erneut gut aufgelegt. In der zweiten Halbzeit waren es die „Jungen“, die sich beweisen durften. Jan Pümpel spielte auf Linksaußen und Moritz Wagner am Kreis, der hier schnell seinen doppelten Torerfolg feiern konnte. Die Unparteiischen pfiffen das Spiel bei einem Stand von 18:28 Toren ab und so war der vierte Auswärtssieg in Folge perfekt.
Trainer Bernd Philipps zufrieden: „Gegen eine spielerisch unterlegene Mannschaft ist es nicht immer einfach zu gewinnen. Mein Team hat sich gut behauptet und zurecht deutlich gewonnen.“ Mit diesem Sieg bleiben die Harzstädter an der Tabellenspitze dran und konnten zudem das Torverhältnis verbessern.

MTV Seesen: Jan-Hendrik Alpert und Mathias Maibaum im Tor, Niklas Fleischmann (3 Tore), Björn Krause (3), Hendrik Liedtke (2), Patrick Belke (2), Jan-Niklas Liedtke (9), Stefan Haasler, Florin Luca (3), Benjamin Wagner, Moritz Wagner (2), Max Carlo Wenig (1), Jan Pümpel und Max Anders (3).