Volkersheim empfängt Alfeld

Volkersheim Kapitän Christian Harms, hier im Duell mit einem Almstedter Spieler, hat am Sonntag mit seinem Team die schwere Aufgabe gegen den Tabellenzweiten SV Alfeld vor sich. Beide Mannschaften mussten vergangenen Sonntag Niederlagen hinnehmen.

Fußballkreis Hildesheim: Nach zwei Pleiten wollen die Ambergauer ein Erfolgserlebnis

Heimpartien stehen für die Ambergauer Teams am kommenden Sonntag an. Sowohl in Volkersheim, als auch in Bornum sowie Bockenem werden Spiele ausgetragen. Los geht es auf allen Plätzen um 15 Uhr bei erwartetem goldenen Oktoberwetter.
Bezirksligist FC Ambergau/ Volkersheim musste nach einem starken Zwischenspurt zuletzt zwei Niederlagen im Heimspiel gegen Almstedt und in Hamelns bei Eintracht Afferde hinnehmen. Es wird also wieder einmal Zeit für ein Erfolgserlebnis. Allerdings kommt am Sonntag mit dem SV Alfeld der Tabellenzweite zum Gastspiel. Und das sicher mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch. Denn am vergangenen Wochenende gab es die zweite Saisonniederlage und das ausgerechnet gegen das vorherige Schlusslicht VfL Nordstemmen. In der Nachspielzeit kassierten die Alfelder das 1:2. Wollen sie am Spitzenreiter Newroz Hildesheim dranbleiben, darf sich der SVA eigentlich keine weiteren Punktverluste erlauben. Doch gerade im heimischen, engen Parkstadion sind die Volkersheimer nicht chancenlos. Zehn ihrer bisher zwölf Punkte sammelten sie daheim und stehen damit sogar an der Spitze der Heimtabelle. Die Zuschauer können sich daher auf ein spannendes Südkreisduell freuen.
In der 1. Kreisklasse hat der VfR Bornum bereits elf Zähler gegen den Abstieg gesammelt. Am vergangenen Sonntag hätten sich die Bornumer noch deutlicher von unten absetzen können, doch gegen den Vorletzten Blau-Weiß Neuhof II mussten sie sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Trainer Daniel Brüssler weist daraufhin, dass bis zur Winterpause noch einige wichtige Begegnungen gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte anstehen: „Da müssen wir punkten!“ Gegen die Bezirksligareserve des VfL Nordstemmen könnte der VfR damit beginnen. Doch die Gäste sind derzeit gut in Form, sieben ihrer acht Punkte haben sie aus den vergangenen vier Partien geholt. Doch der VfR will aus den vier Heimpartien in Folge (!) möglichst viele Punkte sammeln, um beruhigt in den Winter gehen zu können.
Beim SV Bockenem 2007 (2. Kreisklasse) sieht es ähnlich aus, wie in Volkersheim. Nach schwachem Start und guten Zwischensprint, zeigte die Formkurve zuletzt nach unten. Nach der Heimpleite gegen Eime gab es zuletzt ein peinliches 2:6 beim Schlusslicht Groß Düngen. Zu planlos rannte die Mannschaft den ständigen Rückständen hinterher und lud den Gastgeber zu Kontern ein. Jetzt kommt mit dem TSV Warzen der Spitzenreiter nach Bockenem. Da muss die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen. Immerhin kommt der ein oder andere zuletzt fehlende Spieler zurück. Zudem sah die Ludwig-Elf gegen Mannschaften von oben meist gut aus. Es dürfte zudem die letzte Chance sein, noch einmal oben anzugreifen.