Volkersheim I und SVB 07 remis

Sascha Bothe (rechts) köpfte den SV Bockenem 2007 zum wichtigen Punktgewinn gegen den SV Rot-Weiß Wohldenberg. (Foto: bo)

Kreis Hildesheim: Volkersheim II, Bornum und Bockenem 1919/08 verlieren ihre Partien

Nur zwei Punkte gab es für die Ambergauer Teams am gestrigen Sonntag.

Der F Ambergau/Volkersheim I und der SV Bockenem 2007 sicherten sich die wichtigen Zähler im Abstiegskampf der Bezirksliga beziehungsweise 1. Kreisklasse.
Lachem/H. - Amb./Volk. 3:3
Einen Punkt sicherte sich die Bezirksliga-Elf des FC Ambergau/Volkersheim nach der langen Reise zum SV Lachem/Haverbeck. In Hälfte eins legten die Gastgeber ein hohes Tempo vor. Trotzdem erzielten die Gäste durch Christoph Meyer nach einem Eckball von Christian Harms die Führung in der 13. Minute. Lachem konnte zehn Minuten später ausgleichen. Bis zur Pause waren sie dann leicht spielbestimmend.
In Abschnitt zwei traf der SV zum 2:1 (57.). Doch Volkersheim konnte die Partie drehen. Zweimal Philipp Scholz brachte den FC mit 3:2 in Führung. Zunächst staubte er nach einem Schuss von Kevin Köhler, den der Schlussmann abprallen ließ, ab. Anschließend senkte sich ein abgefälschter Schuss aus 20 Metern über den Torwart hinweg ins Netz (67. und 75.). Trotzdem die Gastgeber in der Schlussphase ihrem hohen Tempo Tribut zollen mussten, konnten sie noch einmal ausgleichen. In der 79. Minute fiel das 3:3. Volkersheim hatte anschließend noch einige Chancen, doch ein Tor fiel nicht mehr

Amb./Volk. II - Rössing 0:7
Einen rabenschwarzen Tag erwischte die zweite Herren des FC Ambergau/Volkersheim gegen die SG Rössing/Barnten. „Wir sind nie ins Spiel gekommen“, sagte ein betrübter FC-Trainer Daniel Brüssler nach Spielschluss. Obwohl diesmal ein guter Kader zur Verfügung stand, wollte es einfach nicht laufen. Nach 20 Minuten fiel der erste Gegentreffer, schon zur Pause war die Partie beim Spielstand von 0:4 entschieden. Nach 90 Minuten stand es dann gar 0:7. „Der Sieg war auch in der Höhe absolut verdient. Wir müssen unsere Punkte gegen andere Mannschaften holen“, so Brüssler weiter. Durch den Sieg ist die SG aufgrund der Niederlage vom bisherigen Spitzenreiter Nordstemmen II gegen das Schlusslicht SG Elze/Mehle II nun ihrerseits ganz oben in der Tabelle.

Bocken.07 - Wohldenb. II 2:2
Zum Punkt gekämpft hat sich der SV Bockenem 2007 im Heimspiel gegen den SV Rot-Weiß Wohldenberg. Nach schwächerer Anfangsphase, in der die Gäste drei und der SVB nur eine gute Chancen hatten, beruhigte sich die Begegnung und die 07er konnten das Spielgeschehen etwas an sich reißen. Ohne Tore ging es aber in die Pause. Nach dem Seitenwechsel schockte Wohldenberg den Gastgeber. Einen langen Pass nahm ihre schnelle Sturmspitze Kevin Mosch auf und hob den Ball über den herauseilenden SVB-Torwart zum 0:1 (55.). Nach einer ausgelassenen 100-prozentigen Ausgleichschance traf Wohldenberg sogar zum 0:2 (65.). Doch die Moral stimmte an diesem Tag bei der Rosenmeier-Elf. Timo Steinborn konnte einen Abpraller des Gästekeepers aufnehmen und zum Anschlusstreffer versenken. 20 Minuten waren da noch zu spielen. Diese waren hart umkämpft mit vielen Standardsituationen. Eine davon nutzte Bockenem zum Ausgleich. In der 83. Minute köpfte Sascha Bothe nach einem Eckball von Marven Straub den SVB zum Punktgewinn.

Bornum - Holle-Grasd. II 2:3
Gegen den TuS Holle-Grasdorf II musste der VfR Bornum bereits die achte Saisonniederlage hinnehmen und steht damit weiter im unteren Drittel der Tabelle. In der 6. und 12. Minte geriet der VfR durch zwei Torwartfehler (es stand allerdings ein Feldspieler im Tor) mit 0:2 in Rückstand. david Chwalicz konnte noch vor der Pause ausgleichen (23./35.). Doch in der 55. Mibute gingen die Gäste erneut in Führung. „Eine unglückliche Niederlage, wir hatten einige gute Chancen“, bilanzierte Vereinssprecher Kay Dera.

Bockenem 19/08 - Duing. II 2:6

In einem nach Aussage von Vereinssprecher Günther Wischnewski eigentlich ausgeglichenen Spiel konnte der SV Bockenem 1919/08 erneut keine Punkte sammeln und bleibt vorerst bei zwei Zählern stehen. Schon nach drei Minuten gerieten die Bockenemer durch einen verwandelten Handelfmeter in Rückstand. Zwei weitere Gegentreffer fielen in der 12. und 37. Minute. Felix Labitzke konnte noch vor der Pause immerhin verkürzen (41.). Einige Chancen blieben daraufhin ungenutzt. Das rächte sich als die Duinger in der 48. und 53. Minute auf 5:1 davonzogen. Daniel Freck konnte noch zum 2:5 verkürzen (63.), doch den Schlusspunkt setzten wiederum die Gäste.