Volkersheim II siegt glücklich in Eime

Mit einem glücklichen 1:0-Sieg kam der FC Ambergau/Volkersheim II von seinem Gastspiel der 1. Kreisklasse Hildesheim beim SV Eime zurück. „Eime war uns spielerisch, kämpferisch und läuferisch überlegen“, so Trainer Daniel Brüssler gegenüber dem „Beobachter“. Nach seiner Aussage hätten die Gastgeber schon nach 20 Minuten mit 3:0 führen müssen. Doch deren Chancenverwertung war mangelhaft. „Wir haben eigentlich nur verteidigt. In der ersten Hälfte hatten wir lediglich ein bis zwei Konter zu verzeichnen“, meinte Brüssler. Der Siegtreffer fiel in der 75. Minute durch einen berechtigten Strafstoß. Thies Koch war der Schütze des goldenen Tores. „Es war unverdient, aber wir freuen uns natürlich dennoch“, ist der Trainer der Volkersheimer Reserve glücklich. Zumal seine Mannschaft derzeit einen Lauf hat. Nachdem es im September keinen Sieg gab und man fast auf einen Abstiegsplatz gerutscht war, kam der „Goldene Oktober“, der sich nun in den November fortsetzt. Fünf Siege und ein Unentschieden standen zuletzt zu Buche. Rang fünf ist der Lohn vor der letzten Begegnung, die am kommenden Wochenende daheim gegen Spitzenreiter SV Alfeld II stattfinde soll.
Das Spiel von Stadtkonkurrent SV Bockenem 2007 fiel aufgrund der Platzverhältnisse aus. Die Mannschaft rutschte durch den Sieg des SSV Limmer aber auf den letzten Tabellenplatz ab.