Volkersheim lädt zum Kreisderby

Auf ihn werden die Volkersheimer Hoffnungen am Sonntag gegen Neuhof ruhen: Kevin Köhler hat in dieser Saison bereits sieben Treffer erzielt. bo

Kreis Hildesheim: Blau-Weiß Neuhof kommt ins Parkstadion

Nur ein Heimspiel findet am kommenden Wochenende im Ambergau statt.

Dabei empfängt Bezirksligist FC Ambergau/Volkersheim den SV Blau-Weiß Neuhof. Alle anderen Begegnungen finden auf fremden Plätzen statt.

Amb./Volk. – BW Neuhof
Das nächste Kreisderby steht für den FC Ambergau/Volkersheim an. Mit dem SV Blau-Weiß Neuhof gibt einer der Landesligaabsteiger seine Visitenkarte im Parkstadion ab. Die Volkersheimer „Remiskönige“ (vier Unentschieden in sechs Begegnungen) werden es nicht einfach haben, denn die Neuhofer sind derzeit Dritter, punktgleich mit den ersten beiden Teams in der Tabelle.

BW Neuhof II – Amb./Volk. II

Mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen hat sich der FC Ambergau/Volkersheim II aus der Abstiegszone geschossen. Nun geht es zum SV Blau-Weiß Neuhof II der enttäuschend in die Saison gestartet ist. Nachdem es in der vergangenen Saison fast zum Aufstieg gereicht hätte, stehen bislang aus acht Spielen nur neun Punkte und Platz neun zu Buche. Der FC dürfte also auch auf dem Kunstrasenplatz nicht chancenlos sein.

PSV Hildesh. – Bockenem 07
Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie, unterbrochen nur vom Pokalerfolg in Freden, muss der SV Bockenem 2007 nun wieder punkten um nicht wie in den vergangenen beiden Jahren wieder frühzeitig in den Abstiegsstrudel zu geraten. Gegner PSG Grün-Weiß Hildesheim ist nach schwachen Auftakt zuletzt viermal in Folge unbesiegt geblieben.

RSC Achtum – Bornum
Der VfR Bornum hängt mit bislang zwei Siegen weiterhin im unteren Tabellendrittel fest und ist somit weit vom ursprünglichen Ziel „Aufstieg“ entfernt. Nun gilt es erst einmal, nicht zu sehr in Abstiegsgefahr zu geraten. Am Wochenende steht allerdings ein weiteres hartes Spiel bevor. Denn es geht zum Tabellendritten RSV Achtum.

Warzen II – Bockenem 1919/08
Am vergangenen Wochenende konnte der SVB 1919/08 endlich den ersten Punkt in der 3. Kreisklasse-B einfahren und die rote Laterne in der Tabelle abgeben. Die hat nun der nächste Gegner inne: der TSV Warzen II. Gute Chancen also für den SVB, die nächsten Zähler auf sein Konto gutzuschreiben. Damit könnte dann auch die Abstiegszone verlassen werden. dh

Die Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr, lediglich der SVB 1919/08 startet um 13 Uhr.