Volkersheim schon Tabellenzweiter

Yven Rhode gewann mit seinem FC Ambergu/Volkersheim 3:1 und ist nun Tabellenzweiter der Bezirksliga. (Foto: Spickermann)

Fußballkreis Hildesheim: Ambergauer siegen 3:1 gegen Kirchdorf / SVB 07 mit neuerlicher Pleite

Der FC Ambergau/Volkersheim schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. 3:1 hieß es am Ende gegen den TSV Kirchdorf, wodurch der FC nun bereits auf dem zweiten Platz in der Tabelle angekommen ist. Enttäuschend verläuft die Saison weiterhin für den SV Bockenem 2007, der eine weitere Niederlage kassierte. Einen Dämpfer musste der VfR Bornum hinnehmen, der nur zu einem 2:2 kam.


Volkersheim - Kirchdorf 3:1

Dem FC Volkersheim/Ambergau stand im gestrigen Heimspiel mit TSV Kirchdorf der erwartet schwere Gegner gegenüber. Den Gegner zeichnete in den bisherigen Partien eine aggressive Spielweise aus, die dieser auch über die gesamte Spielzeit durchhielt. So war es auch diesmal kein einfaches Spiel für die Heimelf. Allerdings konnten sie ihre Standards erfolgreich gestalten. Die Gästedefensive war bei diesen regelmäßig überfordert. Dies nutzte Christoph Meyer auf Seiten der Gastgeber dreimal gekonnt aus. Er erzielte alle Treffer (41., 42. 60. Minute) der  Ambergauer, jeweils nach Standards, wobei zweimal ein Eckball und einmal ein Freistoß vorausgingen. Dem Gegentreffer ging ein Foulspiel im eigenen Strafraum voraus. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gast, wenn auch Marcel Mull, der Keeper des Gastgebers, mit den Fingerspitzen an den Ball kam, diesen aber nicht halten konnte. Der FC Ambergau/Volkersheim springt durch den Erfolg auf den zweiten Platz, wenngleich es laut Trainer Silvio Uteg „nur eine Momentaufnahme ist”.

VfV/06 HI II – Bockenem 6:0
Was ist beim SV Bockenem 2007 los? Auch das sechste Saisonspiel ging verloren und erneut gab es eine hohe Niederlage. 0:6 hieß es bei der Regionalligareserve des VfV/Borussia 06 Hildesheim. Auch der erstmals bis auf den verletzten Sascha Bothe komplette Kader brachte keine Besserung. Dabei lief es in der ersten Hälfte noch einigermaßen gut. Die Hildesheimer, die zuetzt drei Niederlagen in Folge kassierten, ließen den SVB beim Spielaufbau weitestgehend gewähren. Der funktionierte jedoch meist nur bis zur Mittellinie. Danach wurden die Bälle zu schnell verloren, sodass nur selten Torgefahr entsprang. Die beste, und gleichzeitig auch einzige Gelegenheit in der ersten Hälfte, hatte Florian Plesse, der einen Kopfball knapp über die Latte setzte. Die Hildesheimer nutzten einen schnellen Angriff nach Balleroberung zur 1:0-Pausenführung (20.).
Nach dem Seitenwechsel fiel schnell unglücklich das 2:0, als die Vorlage von einem SVB-Verteidiger für den Stürmer perfekt abgefälscht wurde. Danach war es wie so oft in dieser Saison, die Tore fielen wie reife Früchte. Innerhalb von zehn Minuten schlugen die Borussen drei weitere Male zu. Nach einer gelb-roten Karte gegen Christoph Wessel in der 87. Minute, fiel eine Zeigerumdrehung der letzte Treffer.

Burgst./Mahl. II – Bornum 2:2
Beim VfR Bornum kam am gestrigen Spielen wieder einmal das zum Tragen, was einem in der Vergangenheit schon so oft Probleme bereitete. Im Grunde genommen hat man über die gesamte Distanz die meisten Spielanteile und Chancen in Hülle und Fülle, und am Ende springt dann nur ein mageres Pünktchen heraus. In der gestrigen Auswartspartie brachte Jannek Salewski den VfR bereits in der 6. Minute in Führung. In der 18. Minute vollbrachte dann VfR-Keeper Michael Lagies eine gute Tat, indem er einen Foulelfmeter hielt. Trotzdem gelang den Gastgebern quasi mit dem Pausenpfiff der Ausgleich durch einen Konter. Erneut in Führung brachte der Bornumer Jan Hallescheck seine Farben in der 53. Minute. Doch den Vorsprung vermochte der VfR trotz Überlegenheit nicht über die Runden zu bringen. Wiederum durch einen Konter gelang dem schnellen Stürmer der Platzherren der Ausgleich. Dementsprechend enttäuscht waren die VfR-Akteure und deren Anhang am Ende über die Punkteteilung. Da wäre mehr drin gewesen.