Bodenstein Helau

Gemeinsam zogen sie am Sonnabendnachmittag vom Dorfgemeinschaftshaus aus durchs Dorf. (Foto: Süpke)

Die fünfte Jahreszeit wird traditionell auch hier gefeiert.

Die „Fröhlichen Bodensteiner” sorgen seit vielen Jahren klassisch am Faschingssonnabend für Furore. Los geht es mit einem Umzug durchs Dorf. 18 Erwachsene und neun Kinder zogen vom Dorfgemeinschaftshaus los – alle kostümiert und unterwegs in besonderer Mission. Sie sammeln Geld für die unterschiedlichen Veranstaltungen des Vereins. „Der Erlös kommt am Ende den Kindern und Jugendlichen zu gute“, sagt Bodo Munka, der 1. Vorsitzender, auf Anfrage des „Beobachter“. Auch Autofahrer wurden nach einer Spende gefragt. Wie viel es am Ende geworden ist, steht derzeit noch nicht fest, sagt Munka.
Der kleine Festumzug ist erst der Auftakt für einen langen Abend. In der ehemaligen Gaststätte „Klosterkrug“ kamen Bodensteiner, ehemalige Einwohner und Gäste aus der Umgebung zusammen. Für Musik sorgten „DJ´s in Aktion” aus Goslar. Erstmals legten sie für die Bodensteiner auf. Partystimmung garantiert. Auch Putze Else und die Ü-Eier – eine Männergruppe des Vereins – hatten eine Programmeinlage für diesen Abend vorbereitet. Die kam wieder sehr gut beim Publikum an.
„Bodenstein Helau” lautet der Schlachtruf. Gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden. „3 Uhr gingen die letzten nach Hause”, sagt Bodo Munka.