Langjährige Mitglieder ausgezeichnet

Benno Lustenberger.

Kyffhäuser-Kameradschaft Bodenstein zieht Jahresbilanz

Auch die Mitglieder der Kyffhäuserkameradschaft Bodenstein trafen sich jetzt zu ihrer Jahreshauptversammlung im ehemaligen Klos­terkrug Bodenstein. Der 1. Vorsitzende, Rolf Dischinger, begrüßte neben den Mitgliedern besonders den stellvertretenden Bürgermeister, Bartholomäus Königs, die Vertreter der örtlichen Vereinde und Verbände sowie den Kreisverbandsvorsitzenden Karl-Hermann Falkenberg. Nach dem Verlesen des Protokolls ließ Rolf Dischinger das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren.
Er erinnerte unter anderem an das gelungene Sommerfest aller Vereine, das Zeltlager in Heinigen, an dem die Kyffhäuserjugend teilnahm, sowie an die verschiedenen Wanderungen. Anschließend informierte Kassenwart Karl-Hermann Falkenberg über die Finanzlage der Kameradschaft.
Weiterhin berichtete Karl-Hermann Falkenberg in seiner Funktion als 1. Schießwart über die zahlreichen Übungs- und Preisschießen des vergangenen Jahres. Die Jugendgruppe der Kameradschaft errang beim Gemeindepokalschießen Platz 1, und die Erwachsenen landeten beim Samtgemeindepokalschießen auf Rang zwei.
Ilona Hinz verlas anschließend für den abwesenden Bogenwart Stefan Schlechtweg den Rechenschaftsbericht. In diesem Zusammenhang erhielt Ralph Schmidt den „Robin Hood“-Pokal für die beste Beteiligung.
Der 1. Jugendwart, Ralph Schmidt, erinnerte ebenfalls noch einmal an das Zeltlager in Heinigen sowie an die diversen Schießveranstaltungen. Zum Abschluss in diesem Jahr fand ein Spieleabend im Dorfgemeinschaftshaus Bodenstein für die Jugend der Kameradschaft statt. Frauenreferentin Carmen Schlechtweg ließ sich von Ilona Hinz vertreten. Geplant sind in diesem Jahr ein Flohmarkt, eine Frauenfilmnacht sowie ein Familiennachmittag.
Im Anschluss an die Bilanzen wurden Angelika Lüder, Hartmut Meier und Frank Dischinger (in Abwesenheit) für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Benno Lustenberger erhielt ein Präsent für seine uneigennützige Hilfsbereitschaft im Verein.
Zu den Aktivitäten des laufenden Jahres gehören nach Angaben Rolf Dischingers natürlich wieder die Schießveranstaltungen, die Winterwanderung am 25. Februar, die Himmelfahrtswanderung am 17. Mai, der Kaffeenachmittag am 3. Oktober sowie die Teilnahme am Volkstrauertag (18. November).