Postauto überschlägt sich

Das Postauto kam nach einem Überschlag auf einem Acker zum Stehen. Die 45-jährige Fahrerin wurde dabei schwer verletzt.

45-jährige Bodenburgerin erleidet bei Bönnien schwere Verletzungen

Auf dem Rückweg zum Standort ist Freitagnachmittag auf der Bundesstraße 243 ein Postauto verunglückt. Die 45-jährige Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr die Frau gegen 16.20 Uhr in Richtung Bockenem.

In Höhe der Ortschaft Bönnien geriet der Volkswagen Caddy in einer leichten Linkskurve vermutlich auf eine schneebedeckte Fläche am Fahrbahnrand. Daraufhin brach das Fahrzeug aus und schoss über die Gegenfahrbahn, wo ihr in dem Moment zum Glück kein anderes Auto entgegenkam.
„Es könnte sein, dass die Fahrerin zu lange gegengelenkt hat“, erklärte ein Polizeibeamter an der Unfallstelle. Nachdem der Transporter auf der anderen Seite seitlich in den Graben driftete, überschlug er sich anschließend. Nach eineinviertel Drehungen kam der VW auf einem Acker zum Stehen. Die Bodenburgerin, die eigentlich wenig später Feierabend machen wollte, konnte sich ohne fremde Hilfe aus dem Wrack befreien und den Notruf tätigen. Ein Rettungswagen brachte sie mit Verletzungen am Kopf zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus.
Die Freiwillige Feuerwehr Bönnien war ebenfalls zur Unfallstelle geeilt. Das völlig demolierte Fahrzeug musste mit einem Kran zurück auf die Straße befördert werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 8.000 Euro. Auf der Bundesstraße kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen.