86 Sportabzeichen vergeben

Die erfolgreichen Sportabzeichenabsolventen beim MTV Bornhausen. (Foto: Altenhoff)
 
Heinz Puhst bei der Begrüßung (Foto: Altenhoff)

MTV Bornhausen hatte zur Feierstunde ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen / Heinz Puhst dankt Helfern

Inzwischen schon traditionell immer am Ende des Jahres, lädt das Sportabzeichen-Team des MTV Bornhausen mit Heinz Puhst an der Spitze ins Dorfgemeinschaftshaus ein, um die begehrten Abzeichen im Rahmen einer kleinen Feierstunde an die erfolgreichen Absolventen zu verleihen.

Schließlich ist das Deutsche Sportabzeichen die höchste sportliche und offizielle Auszeichnung für besonders gute Fitness außerhalb von Wettkampfsportarten. Zudem ist es ein Ansporn, das persönliche Trainingsziel zu erreichen und auch im Alter fit zu bleiben. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich dabei an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Je nach Leistungsvermögen des Sportlers kann das Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold erworben werden. Daneben ist noch der Nachweis der Schwimmfertigkeit eine notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.
Dass dem so ist, davon wusste Heinz Puhst in seiner Begrüßungsansprache zu berichten. Er freute sich darüber, dass der Raum im Dorfgemeinschaftshaus so gut besucht war, so viele Teilnehmer waren am letzten Donnerstag des alten Jahres zu der Sportabzeichenverleihung erschienen. Sein besonderer Dank galt aber Markus Mellenthin und Rolf Werner, den fleißigen Helfern aus dem Sportabzeichenteam. Extra ausgezeichnet wurden Mathias Engel für die 10. Wiederholung, Ewald Apfelbaum und Werner Feldmann (15. Wiederholung) sowie Karsten Werner für die 25. Wiederholung. Nachträglich aus dem Jahr 2015 wurden an diesem Tage auch noch folgende Sportlerinnen und Sportler extra geehrt: Joachim Horn für die 10. Wiederholung; Achim Butterweck-Hoppe, Gerhard Wagner und Bernd Puhst (15. Wiederholung); Frank Langer (20. Wiederholung); Markus Mellenthin und Karin Brodthage (25. Wiederholung) sowie Wille Fellmer für die 35. Wiederholung.
Aber auch das Küchenteam, das für den anschließenden Imbiss verantwortlich zeichnete, wurde in den Dank eingeschlossen. Ein ganz besonderes Dankeschön ging an den Vereinsvorstand, der es immer wieder möglich mache, eine derartige Feier auszurichten. Nicht mit leeren Händen war auch MTV-Vize Frank Fuhrmann erschienen. Er dankte dem gesamten Sportabzeichenteam um Heinz Puhst für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr und überreichte ein kleines Präsent.
Von 102 gestarteten Personen hatten am Ende 86 Teilnehmer – 35 Jugendliche und 51 Erwachsene – die vier Übungen erfolgreich absolviert. Insgesamt war die Beteiligung im verflossenen Jahr nach anfänglicher Zurückhaltung doch noch erfreulich, auch wenn es schon mehr Sportabzeichen-Prüfungen – sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den Jugendlichen – gab. Es bleibt zu hoffen, dass sich im kommenden Jahr eine größere Anzahl Sportlerinnen und Sportler beim Sportabzeichen-Treff einfindet, um sich dem Fitness Test – Deutsches Sportabzeichen – zu stellen.
Hier nun ein Blick in die Ergebnisliste:

Jugendliche Neueinsteiger: Leonie Wittneben, Aaron Henze, Mia Hagendorf, Leonie Künkel, Leon-Joel Trafoier, Jarno Sander, Brian Asmus, Felix Müller, Michelle Anders und Erich Grotehues.
2. Wiederholung: Johannes Ulrich, Leander Schilling, Johanna Marten, Diana Hetterich und Mattes Werner.
3. Wiederholung: Marissa Rehmer, Joseleen Wölk, Henrik Wölk, Larissa Niems, Linda Engel und Lara Heuer.
4. Wiederholung: Marlene Kallus, Lena Del Pino Aragon, Dana Keunecke und Paul Brackmann.
5. Wiederholung: Lena Werle, Sina Werle und Raffaela Meier.
6. Wiederholung: Sky Mellenthin, Maxim Schneider, Rebecca König und Natascha Engel.
9. Wiederholung: Sarah Linnekuhle.
12. Wiederholung: Annemarie Werner.

Erwachsene Neueinsteiger: Eva-Maria Carl, Beatrix Bock, Petra Klose, Anette Mischnick, Juliane Meier, Marie Brackmann, Melanie Hübner, Frank Strebe, Lennard Schoof, Mirjam Steinbach, Roland Steinbach, Gunda Winkler, Kerstin Wölk und Nicole Kosenkranius.
3. Wiederholung: Ines Brackmann, Sonja Angel und Jana Wuttke.
4. Wiederholung: Marcus Brackmann.
5. Wiederholung: Rita Engelhardt.
6. Wiederholung: Rainer Asmus und Dieter Kosenkranius.
7. Wiederholung: Martina Fischer und Brigitte Klatt.
8. Wiederholung: Bianca Schneider.
9. Wiederholung: Daniela Philipps-Geisler und Bernd Großmann.
10. Wiederholung: Matthias Engel.
12. Wiederholung: Judith Tomczak und Renate Szipansky.
14. Wiederholung: Jörg Szipansky.
15. Wiederholung: Ewald Apfelbaum und Werner Feldmann.
16. Wiederholung: Achim Butterweck-Hoppe und Gerhard Wagner.
17. Wiederholung: Karl-Heinz Marten, Birgit Borsch-Fuhrmann und Frank Fuhrmann.
18. Wiederholung: Astrid Altenhoff und Kirsten Barthel.
19. Wiederholung: Günter Altenhoff.
21. Wiederholung: Frank Langer.
22. Wiederholung: Margarete Hoppe.
24. Wiederholung: Stefan Heuer.
25. Wiederholung: Karsten Werner.
26. Wiederholung: Karin Brodthage und Markus Mellenthin.
27. Wiederholung: Otto Brodthage.
29. Wiederholung: Rolf Werner.
36. Wiederholung: Willi Fellmer.
43. Wiederholung: Heidemarie Steinmann.
48. Wiederholung: Heinz Puhst.

Außerdem wurden noch insgesamt vier Familienabzeichen an die Familien Engel und Heuer (drei Familienmitglieder) sowie Werner und Brackmann (vier Familienmitglieder) überreicht.