Auch ohne Schnee weihnachtet es sehr

Gewohnt stimmgewaltig: die Kammerkrugsänger unterhielten die Senioren nicht nur mit der Bornhäuser Hymne „In Bornhausen weht ein sanfter Wind“, sondern auch mit viel beklatschten Seemannsliedern. Ein gelungener Auftritt. (Foto: Altenhoff)

Bornhäuser Senioren feiern stimmungsvolle Adventsfeier mit einem sehr kurzweiligen Unterhaltungsprogramm

Draußen wirbelten zwar noch keine Schneeflocken vom Himmel, drinnen aber, in der vom MTV Bornhausen aus Anlass der Kinderweihnachtsfeier noch stimmungsvoll dekorierten Turnhalle, wehte am 2. Adventssonntag dennoch schon ein Hauch von Weihnachten durch die Reihen der Bornhäuser Seniorinnen und Senioren sowie ihrer Gäste.
Der Ortsrat hatte traditionell zu Kaffee, Kuchen und Getränken eingeladen und angesichts der festlichen Atmosphäre war Ortsbürgermeister Jürgen Kühl die Freude ins Gesicht geschrieben, als er bei der Begrüßung feststellte: „Ich freue mich, dass unsere Weihnachtsfeier wieder einen so großen Anklang gefunden hat.“
Schließlich bedankte sich Jürgen Kühl noch bei Familie Niesner für den großen Baum, der auf dem Dorfplatz aufgestellt wurde. Mit ein wenig Stolz erwähnte er aber auch, dass der Baum, der weihnachtlich geschmückt in der Turnhalle stand und anschließend einen Platz in der St.-Catharina-Kirche einnehmen wird, von seinem Grundstück stammt.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe vom 10. Dezember lesen.