Dagmar Kuhnke „mischt“ die Männerriege auf

Die drei Erstplatzierten (von links) Reiner Kuhnke, Dagmar Kuhnke und Manfred Omiecina. (Foto: Altenhoff)

Preisskat des MTV Bornhausen kurz vor Ostern / 29 Spieler reizten bis fast Mitternacht

Mehr als zufrieden über die sehr gute Resonanz beim diesjährigen Oster-Skatturnier zeigten sich die Verantwortlichen des MTV Bornhausen. Am Gründonnerstag trafen sich 29 Skat-Begeisterte, von anfänglich 31 gemeldeten Spielern, zu dem alljährlichen Punktekampf. In diesem Jahr waren sogar drei Skat-Spielerinnen in dem großen Kreis der Männer mit von der Partie.
Und, am Ende hatte sich mit Dagmar Kuhnke eine Frau gegen die Männerriege durchgesetzt. Nach der allgemeinen Begrüßung der Skat-Spielerinnen und Skat-Spieler durch Ulli Finster und mit der obligatorischen Erläuterung des Spielmodus des Turniers, wurde es anschließend das erste Mal spannend.
Bis kurz vor Mitternacht wurden dann in insgesamt zwei Spielrunden alle Register gezogen und kräftig „gereizt“ um auch mal aus einem nicht so guten Blatt noch möglichst viele Punkte zu holen. Am Ende gab es keine Verlierer, keiner ging an diesem Tage mit leeren Händen nach Hause – alle konnten einen Preis in Empfang nehmen. Ein fleißiges Helferteam um Arthur Golke, Rolf Werner und Elke Finster sowie der „Küchenmannschaft“ mit Renate Golke und Astrid Altenhoff, hatte für einen reibungslosen und harmonischen Ablauf gesorgt und wurde dafür mit einer kleinen Aufmerksamkeit belohnt.
Reiner Kuhnke und Manfred Omiecina landen auf den
Plätzen zwei und drei

In der abschließenden Siegerehrung bedankte sich MTV-Vize Frank Fuhrmann noch einmal bei allen Teilnehmern für den fairen Wettstreit. Den Tagessieg holte sich wie gesagt Dagmar Kuhnke mit 1138 Punkten vor ihrem Ehemann Reiner Kuhnke (1053 Punkte). Dritter wurde Manfred Omiecina mit 1029 Punkten, gefolgt von Jürgen Wolf (1023 Punkte), Beate Wiebking (956 Punkte) und Michael Sopalla mit 891 Punkten. Die „rote Laterne“ erwischte Thomas Apfel mit 111 Punkten.