Daniel Dorgau übernimmt das Ruder

Daniel Dorgau (links) wurde von den Mitgliedern zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.
 
Die gute Zusammenarbeit zwischen Vorstand, Kindergarten und Verein wurde besonders von der Freiwilligen Feuerwehr Bornhausen betont.

32. Jahreshauptversammlung des Kindergarten Selbsthilfevereins Bornhausen

Im Gasthof „zum Kammerkrug“ fand jetzt die Jahreshauptversammlung des Kindergarten-Selbsthilfevereins Bornhausen statt.

Der bis dato 1. Vorsitzende Kai Möhlenbrock begrüßte neben zahlreichen Vereinsmitgliedern und Gästen auch einige Abgesandte der örtlichen Vereine. Die Tagesordnung versprach einen interessanten, aber nicht langatmigen Abend.
Zuerst stand ein ausführlicher Bericht der pädagogischen Leitung Annegret Steinicke über den aktuellen Stand des Kindergartens an. Annegret Steinicke berichtet über die Qualität des Kindergartens und hebt als Besonderheit die Konstanz der Mitarbeiter sowie zahlreiche Ausbildungs- und Praktikumsplätze für angehende Erzieher hervor. Nach dem Jahresbericht des Vorstandes und der Entlastung des Kassenwartes nach Vorlage der Kassenprüfung, widmeten sich die Vereinsmitglieder den Wahlen einzelner Vorstandsmitglieder.


Wahlergebnisse und
Erhöhung des Beitrags

Die Wahl eines neuen 1. Vorsitzenden sowie des Kassenwartes und eines Beisitzers standen an, da sowohl Kai Möhlenbrock als 1. Vorsitzender, Stefan Meier als Kassenwart und Kathrin Dorgau als Beisitzerin ausscheiden. Der Vorstand schlug Daniel Dorgau als 1. Vorsitzenden vor, er wurde einstimmig durch die Vereinsmitglieder für zwei Jahre gewählt. Stefan Meier wurde erneut als Kassenwart vorgeschlagen und einstimmig auf eigenen Wunsch für ein Jahr gewählt. Für den Posten des Beisitzers wurde Alexandra Kaiser-Nünemann vorgeschlagen und durch die Versammlung einstimmig gewählt.
Nach dem Ausscheiden des zweiten Kassenprüfers Otto Brothage wurde Janina Wille vorgeschlagen und ebenfalls für zwei Jahre einstimmig gewählt. Im Anschluss an die Wahlen standen eine Neuerung der Gebührenordnung auf dem Tagesprogramm. Nach der Gebührenerhöhung im letzten Jahr bleiben die Kindergartengebühren insbesondere die Betreuungskosten unverändert.
Der Vorstand schlug vor den Vereinsbeitrag nach 30 Jahren um 2,50 Euro jährlich zu erhöhen und somit dem Bedarf anzupassen. Dieser Vorschlag wurde in der Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen. Im Anschluss entschieden die Vereinsmitglieder über eine Satzungsänderung, die seitens des Finanzamtes gefordert wurde. Ein entsprechender Vorschlag des Vorstandes wurde einstimmig beschlossen.
Nach einem kurzen Bericht des Festausschusses anlässlich des 30- jährigen Jubiläums des Kindergarten Selbsthilfevereins Bornhausen mit Bekanntgabe des Termins des Festaktes am 28. Mai 2016 folgten Grußworte der Gäste der Versammlung. Ortsbrandmeister Klaus Kiehne sprach für alle Bornhäuser Vereine, den Ortsverband sowie natürlich für die Feuerwehr und lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Kindergarten.

Feuerwehr spendet
einen Fettbrandlöscher

Der Selbsthilfe Kindergarten sei ein Herzstück des Ortes und werde gerne von den anderen Vereinen in die Mitte genommen. Aus diesem Grund spendet die Freiwillige Feuerwehr Bornhausen einen dringend benötigten Fettbrandlöscher für den Kindergarten Bornhausen. Anne Steinicke und der Vorstand bedanken sich für diese Spende und loben ebenfalls zum Abschluss die gute Zusammenarbeit zwischen Vorstand, Kindergartenleitung und Verein.