Dorfladen-Projekt gescheitert

Hans-Walter Pallinger (rechts) und Detlev Wunderlich (links) von der Initiative Dorfladen überreichte 350 Euro aus dem Projekt an Kai Möhlenbrock vom Kindergartenverein Bornhausen.

Geldüberschuss an den Kindergarten Bornhausen überreicht

Die Dorfladeninitiative Bornhausen hat sich nach eineinhalb Jahren aufgelöst.

Nachdem man zu dem Entschluss gekommen war, das Projekt Dorfladen nicht weiterzuführen, hat sich die Initiative in einer letzten Sitzung dazu entschlossen, das Projekt endgültig ad acta zu legen.
Hans-Walter Pallinger, der Motor der Initiative, hatte nochmal alle freiwilligen Helfer ins Schützenhaus eingeladen und ein Fazit gezogen. Die wesentlichen Gründe für die Nichtumsetzung waren die zu große Nähe zu den Einzelhandelsstandorten Seesen und Rhüden, eine zu geringe Unterstützung der Projektidee und nicht genügend sichere Unterstützung durch Freiwillige.
Letztendlich war man aber auch zufrieden, weil man nachweisen konnte, dass es grundsätzlich möglich ist, und spätere Generationen auf diese Aufbauarbeit zurückgreifen könnten. Hans-Walter Pallinger und Detlev Wunderlich überreichten nun das bislang aus dem Projekt erwirtschaftete Geld an Kai Möhlenbrock vom Kindergartenverein Bornhausen. 350 Euro waren zusammengekommen.