Ein aktives Jahr liegt hinter dem MTV

Der Vorstand des MTV Bornhausen (von links): Frank Langer, Nicola Poerschke-Wagner, Bernd Hartung, Bianca Schneider, Axel Türk, Alexandra König, Rolf Werner und Frank Fuhrmann.
 
Blumen gab es für Heidi Vollbrecht, die sich unermüdlich für die Belange des Blasorchesters einsetzt.

Bornhäuser Sportverein zieht Strich unter das Jahr 2013 / Zahlreiche Mitglieder für Leistungen und Treue geehrt

Der MTV Bornhausen zog am Freitag im Dorfgemeinschaftshaus einen Schlussstrich unter das abgelaufene Jahr 2013. Zur fälligen 104. Jahreshauptversammlung, die trotz der Liveübertragung des Bundesliga-Rückrundenstarts sehr gut besucht war, konnte der 1. Vorsitzende Frank Langer auch einige Ehrenmitglieder, den Ehrenvorsitzenden Arthur Golke, Vertreter der örtlichen Vereine und Verbände sowie Detlef Gelbe vom Ortsrat Bornhausen, für den verhinderten Ortsbürgermeister Jürgen Kühl, begrüßen.

Nach den üblichen Regularien ließ Frank Langer die Aktivitäten 2013 nicht nur in Worten Revue passieren sondern auch mit einer Multimedia-Show.
In seinem detaillierten Rückblick kündigte er von einem arbeits-, ereignis- und erfolgreichen Jahr, das sich eigentlich nur unwesentlich von den Jahren zuvor unterschied und dankte allen Aktivposten des MTV, aber auch den Sponsoren, für das neuerlich unter Beweis gestellte Engagement. In seiner Bilanz ließ er alle Veranstaltungen Revue passieren – so vom Neujahrskonzert des Blasorchesters über das erneut tolle Faschingsvergnügen, die Teilnahme am Vereins- und Firmenschießen des KSV Bornhausen und das Skatturnier am Gründonnerstag. Auf dem Sportlerball in Seesen wurde nach Arthur Golke in 2008 mit Günter Altenhoff erneut ein Mitglied des MTV Bornhausen als „Ehrenamtlicher des Jahres“ ausgezeichnet.
Nicht unerwähnt blieb die Teilnahme am „Tag der Niedersachsen“ in Wöltingerode, wo sowohl die beiden Bauchtanzgruppen „Banat el Amar“ und „Essamar“, als auch die „Drums Alive“-Gruppe einen tollen Auftritt hatten. Angesprochen wurde aber auch das 2. Kuchenkonzert des Blasorchesters auf dem Dorfplatz, das große Hallenbossel-Turnier bei dem die Bornhäuser Feuerwehr die Sieger stellte, die Beteiligung am Adventsmarkt, die Kinderweihnachtsfeier bis hin zur Sportabzeichen-Verleihung mit Heinz Puhst an der Spitze.
In seinem Fazit sprach Langer aber auch allgemeine Themen an, wie die vorbereitenden Arbeiten zur Einführung von SEPA, ein europaweiter Standard für den Zahlungsverkehr. Dabei kommt insbesondere auf die Großvereine beim Einzug der Beiträge durch Lastschrift ein enormer Arbeitsaufwand zu. Weiterhin konnten die Pflasterarbeiten am Sportplatz beendet werden. Auch der Mitgliederbestand ist nach wie vor stabil. Insgesamt 774 Mitglieder zählte der Verein am Ende des Jahres. Über eine mögliche Beitragserhöhung, so wusste Langer zu berichten, sei im Vorstand schon nachgedacht worden, für das anstehende Jahr werde es jedoch keine Erhöhung geben.
Nach den Resümees der Abteilungen – mehr dazu in einer der nächsten „Beobachter“-Ausgaben – ehrte der Vorstand langjährige und verdiente Mitglieder. Waltraut Richter, Dorothee Strickroth sowie Martin Sommer, die dem Verein schon 25 Jahre die Treue halten, waren leider verhindert und werden daher zu einem späteren Zeitpunkt geehrt. Mit einem Präsentkorb überrascht wurden Alexandra und Marco König als Dankeschön für die vielen Ideen und Anregungen, die dann in Tat, Form und Bild umgesetzt werden. Blumen und ein kleines Präsent gab es auch für Heidi Vollbrecht, für ihre unermüdliche Arbeit rund um das Blasorchester.
Wie es um die Finanzen des MTV bestellt ist, machte Kassenwart Axel Türk in seinem Bericht deutlich. Ihm bescheinigte Revisor Otto Polschinski eine einwandfreie Buchhaltung. Die Entlastung erfolgte denn auch einstimmig.
Kurz fasste sich auch Detlef Gelbe als Vertreter des Ortsrates in seinem Grußwort. Insbesondere dankte er allen MTV-lern für das ehrenamtliche Engagement und für die vielen freigesetzten Aktivitäten rund um das Jahr, die das Dorfleben doch sehr bereichern.
Satzungsgemäß fanden bei der JHV des MTV Bornhausen auch Teilneuwahlen zum Vorstand statt. Auch Wahlleiter Arthur Golke ließ es sich nicht nehmen dem Vorstand für die gute Arbeit im abgelaufenen Jahr zu danken. "Wenn man bedenkt, dass man beim MTV Bornhausen für einen Euro pro Woche das volle Sportprogramm mit allen Übungsleitern und Geräten nutzen kann, dann sind wir schon ein geiler Verein", so der Ehrenvorsitzende wörtlich.
Die personellen Entscheidungen letztlich wurden samt und sonders einstimmig getroffen. Hier das Ergebnis: Frank Langer wurde weiter im Amt des 1. Vorsitzenden bestätigt. Ebenso bleibt Bernd Hartung auf dem Posten des Schriftführers, genau wie Rolf Werner als Anlagenwart.
Als kooptiertes Mitglied übernimmt Alexandra König weiterhin das Amt der Veranstaltungswartin. Ehrenrat: Arthur Golke, Willi Fellmer und Erhard Schneider. Fahnenträger: Manfred Hofmann und Karl-Heinz Marten. – Als neuer Kassenprüfer steht Karsten Werner zur Verfügung.
Auch im Blick auf die Bestätigung der Abteilungsleiter (-innen) und weiteren kooptierten Mitglieder gab es keine „Kampfabstimmungen“, sondern einmütige Voten. Folgende Funktionsträger wurden gewählt: Bosseln: Volkmar Witte; Fußball: Detlef Gelbe; Tischtennis: Uwe Döring; Turnen: Petra Klose; Trendsport: Bianca Schneider; Tanzen: Martina Finster; Blasorchester: Wolfgang Sauthoff und Sportabzeichen: Heinz Puhst. – Als kooptierte Mitglieder gehören Nicola Poerschke-Wagner sowie Günter Altenhoff (Geschäftsführer) dem Vorstand an. Die Termine für das laufende Jahr sowie Hinweise auf Veranstaltungen können auf der Website des Vereins (www.mtv-bornhausen.de) eingesehen werden.