Eine musikalische Raddampferfahrt inklusive

Am 3. Juni findet ein Konzert mit Orgel- und Blockflötenmusik unter dem Titel „Von Bach bis Mississippi“ statt

Bornhausen (bo). Am Sonntag, 3. Juni, findet um 17 Uhr in der St.-Catharina-Kirche zu Bornhausen ein Konzert mit Orgel- und Blockflötenmusik statt. Es trägt den Untertitel „Von Bach bis Mississippi“ und bietet ein abwechslungsreiches Programm.
Natürlich erklingt ein Orgelwerk des Altmeisters Johann Sebastian Bach, aber auch sein Zeitgenosse Georg Friedrich Händel wird mit einem für Blockflöten arrangierten Concerto Grosso vertreten sein. Bewusst ganz im Gegensatz dazu folgen jedoch moderne Blockflötenmusik von Harald Genzmer (20. Jahrhundert) und Orgelstücke (unter anderem Pop Concerto) des zurzeit sehr aktiven Berliner Musikers Michael Schütz.
Mit Flötenmusik von James Duncan Carey werden die Zuhörer dann an den Mississippi geführt, eine kleine musikalische Raddampferfahrt ist inklusive. Ein weiteres Flötenstück der Zeitgenössin Sylvia C. Rosin zeigt die Verbundenheit der amerikanischen Ureinwohner mit ihrem Fluss (The River).
Die folgenden Orgelstücke stehen ebenfalls in Verbindung mit Wasser: Variationen über die Melodie „Herr Jesus hat ein Gärtchen“ von Flor Peeters und „Leprechaun in London“ von Nigel Ogden. Zum Schluss des Programms läuft noch ein „Film“ ab, wenn die Blockflöten die „Cartoon Music“ des Holländers Jan de Haan spielen.
Die Musiker des Konzertes sind Claudia Schaare (Orgel und Blockflöte) sowie Ortrud Kleinöder, Gina Lottermoser, Margrid Schwing und Dorothee, Magdalena und Gabriele Tegtmeier (Blockflöten). Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, es sind alle herzlich dazu eingeladen.