Es war ein gutes Jahr!

Auch Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft standen an.

Kindergartengebühren werden zum 1. April geringfügig erhöht

Anfang März fand im traditionellen Bornhäuser Gasthof „Zum Kammerkrug“ die alljährliche Jahreshauptversammlung des Kindergarten Selbsthilfe Bornhausen e.V. statt. Der erste Vorsitzende Kai Möhlenbrock begrüßte neben zahlreichen Vereinsmitgliedern und Gästen auch den Ortsbürgermeister Jürgen Kühl sowie einige Abgesandte der örtlichen Vereine.

Die Tagesordnung versprach einen interessanten, aber nicht langatmigen Abend. Neben einem ausführlichen Bericht der pädagogischen Leitung Annegret Steinicke über den aktuellen Stand des Kindergartens sowie dem Jahresbericht des Vorstandes und der Entlastung des Kassenwartes nach Vorlage der Kassenprüfung, widmeten sich die Vereinsmitglieder den Wahlen einzelner Vorstandsmitglieder.
Die zweite Vorsitzende, der Kassenprüfer sowie die Beisitzer schieden aus dem Vorstand aus, standen der Versammlung aber zur Wiederwahl zur Verfügung. So wurde Wiebke Bock erneut zur zweiten Vorsitzenden vorgeschlagen und einstimmig für zwei Jahre gewählt. Ebenso wurde Stefan Meier wieder zum Kassenwart vorgeschlagen und einstimmig auf eigenen Wunsch für ein Jahr gewählt. Kirsten Viezens schied als Beisitzerin aus, für ihre Position wurde Kathrin Dorgau vorgeschlagen und einstimmig gewählt.
Zur Wiederwahl standen ebenfalls Margarita Finster und Bettina Baxmann als Beisitzer und wurden einstimmig gewählt. Für den erweiterten Vorstand wurde Claudia Oppermann-Kiehne vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Nach dem Ausscheiden der zweiten Kassenprüferin Dagmar Pallinger wurde Antje Doelfs vorgeschlagen und für zwei Jahre ebenfalls einstimmig gewählt. 1. Vorsitzender ist weiterhin Kai Möhlenbrock.
Im Anschluss an die Wahlen standen einige Neuerungen der Gebührenordnung auf dem Tagesprogramm. Aufgrund der derzeitigen und zukünftigen Finanzsituation schlug der Vorstand eine Anpassung der Kindergartengebühren in Form einer Erhöhung der Betreuungskosten vor. Kai Möhlenbrock erläuterte in diesem Zusammenhang den erhöhten Betreuungsbedarf der zweijährigen Kinder und knüpfte somit an den Sachstandsbericht der pädagogischen Leitung Annegret Steinicke an.
So soll ab Mittwoch, 1. April, die monatliche Kindergartengebühr bei den Zweijährigen um fünf Euro und bei den Kindern ab drei Jahren um vier Euro erhöht werden. Dieser Vorschlag wurde in der Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen. Der Vereinsbeitrag von 12,50 Euro pro Kalenderjahr soll nicht verändert werden.
Den Abschluss bildeten die Ehrungen für ihre 25-jährige Vereinsmitgliedschaft von Hartmut Bobon, Gunhild Hübner, Gabriele Apfel, Peter Lüders, Heide Brunke und Karin Brodthage.
Nach einem Grußwort des Ortsbürgermeisters Jürgen Kühl beendete Kai Möhlenbrock die Jahreshauptversammlung und bedankte sich noch einmal für die gute Zusammenarbeit zwischen Vorstand, Kindergartenleitung und Verein.