Exakt 50 Mitglieder

Der aktuelle Vorstand der SoVD-Ortsgruppe Bornhausen (von links) Stefan Meier, Elvira Werner, Rolf Werner, Regina Wölk, Heinz Puhst und Gerhard Wagner. Es fehlt die 2. Vorsitzende Erika Miehe.
 
Grußwort des Ortsbürgermeisters Jürgen Kühl.

Sozialverband Bornhausen zog eine zufriedene Jahresbilanz

Auch die Mitglieder der Ortsgruppe Bornhausen im Sozialverband Deutschland (SoVD) waren jetzt im Bornhäuser Schützenhaus zusammengekommen, um auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurückzublicken. Vorsitzender Stefan Meier hieß neben den anwesenden Mitgliedern und Gästen auch besonders Bornhausens Ortsbürgermeister Jürgen Kühl willkommen. Nach einer Gedenkminute für das verstorbene Mitglied Kurt Hübner unterbrach Meier die Versammlung für eine gemütliche Kaffeetafel, um danach gestärkt wieder in die Tagesordnung einzusteigen.

Ortsbürgermeister Jürgen Kühl machte sich in seinem Grußwort so seine Gedanken über die soziale Gerechtigkeit im Allgemeinen und speziell in Deutschland. Er hatte aber auch Worte des Dankes für die geleistete Arbeit des Ortsverbandes und wünschte dem Vorstand viel Erfolg für die Aufgaben im anstehenden Jahr.
Nach der Verlesung des Protokolls der Vorjahreszusammenkunft durch Schriftführer Heinz Puhst folgte zunächst der Rückblick des 1. Vorsitzenden Stefan Meier.

Sieben neue Mitglieder kamen dazu

Wie aus seinem Bericht hervorging, gab es beim Mitgliederbestand sogar erneut einen leichten Zuwachs. Drei Abgängen standen sieben Neuzugänge gegenüber, so dass nunmehr genau 50 Mitglieder dem Ortsverband angehören. Weiter erinnerte Meier an das Spargelessen Mitte Mai im Café Harzblick in Hahausen sowie an die Info-Veranstaltung im Juni, bei der Ludwig Kopanischen über die Neuerungen bei der Rente, insbesondere der Mütterrente, informierte.
Nicht unerwähnt blieb auch die Teilnahme an den Feierlichkeiten anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Bornhäuser Jugendfeuerwehr. Auch die Fahrt im September zum Welfenschloss in Herzberg war für alle Beteiligten ein besonderes Erlebnis. Präsenz zeigte die Ortsgruppe beim Bosselturnier des MTV Bornhausen und mit einer „Bude“ beim Adventsmarkt.
Darüber hinaus habe sich der Sozialverband natürlich seiner üblichen Verpflichtungen angenommen und alle Mitglieder entsprechend ihres Bedarfs beraten sowie die sozialen Kontakte gepflegt, so etwa bei besonderen Geburtstagen oder bei Erkrankungen. Zum Ende des Jahres wurde die Haussammlung für die Kriegsgräberfürsorge durchgeführt.
„Wir waren sehr erfolgreich", freute sich Meier, „und deshalb an dieser Stelle nochmals meinen Dank an alle fleißigen Helfer.“
Der genaue Überblick über die Finanzen, von Kassen­-wartin Elvira Werner sehr detailliert vorgetragen, machte es dem Sprecher der Kassenprüfer, Wolfgang Meier, letztlich leicht den Antrag auf Entlastung des Vorstandes zu stellen.
Diese wurde denn auch einstimmig von der Versammlung gewährt. Vorstandsneuwahlen standen in diesem Jahr nicht an. Hermann Brunke scheidet als Kassenprüfer aus. Als neuer Prüfer wurde Werner Feldmann einstimmig gewählt.

Ehrungen werden
später nachgeholt

Ehrungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Zehn Jahre Mitglied im Ortsverband Bornhausen sind Waltraud Richter, Ewald Apfelbaum und Heinz Großmann. Da alle drei aber nicht anwesend waren, soll die Ehrung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.
Geplant ist für den 31. Mai ein Spargelessen in Mechtshausen und für den 5. Juli eine Tagesfahrt in die Lüneburger Heide nach Celle mit seiner pittoresken Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern und dem Schloss. Angedacht, für den Zeitraum September /Oktober, ist eine Fahrt zur Burgruine Wohlenberg mit Kaffeetrinken im Glashaus.
Vorsitzender Stefan Meier beendete schließlich die Versammlung mit einem Dank an die Mitglieder für den zügigen und harmonischen Verlauf der JHV und vergaß dabei aber auch das Küchenteam um Erika Puhst nicht. Heinz Puhst begab sich schließlich noch mit den Anwesenden, mittels einer Multimedia-Show, auf einen historischen Rundgang durch Bornhausen und zeigte Ausschnitte aus einem Film von der Dorfolympiade 1992.