Gottes starke Töchter

Die Organisatorinnen waren schon beim Vorbereiten in bester Laune (von links): Sonja Angel, Antje Doelfs, Dagmar Pallinger, Christel Lücke, Anja Geef und Juliane Meier.

Erstes Bornhäuser Frauenfrühstück war ein „erfreulicher Erfolg“

Die Initiatorinnen waren wohl selbst ein wenig erstaunt über die Resonanz auf ihre Einladung zum ersten Bornhäuser Frauenfrühstück.

Sehr schnell waren alle verfügbaren Plätze vergeben. Über 50 Frauen aller Altersstufen aus dem ganzen Pfarrverband und umliegenden Dörfern fanden sich ein, um im Gemeindehaus miteinander ins Gespräch zu kommen.
An herbstlich geschmückten Tischen begann die Veranstaltung mit einem Frühstück – das liebevoll vorbereitete Buffet ließ keinen Wunsch offen: Viele Köstlichkeiten hatten die Damen selbst gemacht: unter anderem Apfel-Crumble, Fleischsalat, Marmeladen verschiedenster Art, Obstsalat und Vanillequark, gefüllte Eier, Dattel-Dipp, Blümchen-Sekt, eine Vielzahl Tomaten-Mozzarella-Häppchen und Brötchen sowie Brot wurden dankenswerter Weise gespendet von der „Bäckerei Brieske“.
Die Pfarrerin der Gemeinde, Claudia Falkenreck-Wünsche, hatte dann noch weitere Frauen zu diesem Treffen mitgebracht. „Gottes starke Töchter – große Frauen in der Bibel“ hieß ihr Vortrag, den sie in ein Quiz eingebettet hatte. Fröhlich laut miteinander diskutierend (und teilweise sogar in der Bibel blätternd) versuchten alle, die schwierigen Fragen zu beantworten und den Frauen der Bibel auf die Spur zu kommen.

Mehr zu dem Thema finden Sie in der Printausgabe vom 12. November.