Hinter dem HVV liegt ein ereignisreiches Jahr

Jürgen Rademacher gibt Einblicke in Aktivitäten / Petra Klose geehrt / Heinz Schremmer neuer Schriftführer

Zur Jahreshauptversammlung des Heimat- und Verkehrsvereins Bornhausen konnte der Vorstand wieder zahlreiche Mitglieder und Gäste in der Gaststätte „Zum Kammerkrug“ in Bornhausen begrüßen. Der Jahresbericht des 1. Vorsitzende Jürgen Rademacher wurde wie auch schon im letzten Jahr durch eine von Torsten Wagner vorbereitete Diashow untermalt.
Jürgen Rademacher konnte in seinem Jahresbericht von zahlreichen Aktivitäten im Jahr 2012 berichten. Bereits im Februar organisierte man eine spontane „Strohwitwenparty“ für die Bornhäuser Pastorin, da sich ihr Mann zu diesem Zeitpunkt in Neuseeland aufhielt. Ebenfalls im Februar fand die Jahreshauptversammlung statt und vom 9. bis 11. März wurde bereits zum sechsten Mal das Harzer Hüttenwochenende in der Skihütte des Skiclubs Oker am Torfhaus durchgeführt. Hier verlebten die 28 Teilnehmer bei herrlichem Wetter einige schöne Tage.
Am Ostersonntag sorgte der Verein in Zusammenarbeit mir der Ortsfeuerwehr wieder für ein loderndes Osterfeuer. Trotz wechselhafter Bewölkung fand im Juni das erste Mal ein Kinderzeltlager an der Heidbergköte statt, das von den 20 Teilnehmern begeistert angenommen wurde.
Am 7. Juli unterstützte der HVV die Freiwillige Feuerwehr Bornhausen bei ihrer 90-Jahr- Feier mit einem Grillstand, und am 14. Juli unternahmen einige Mitglieder eine Museumstour und besuchten erst das Seesener Heimatmuseum und anschließend das Postmuseum in Bornhausen.
Vom 12. bis 17. September. machten wieder einmal einige Hochgebirgswanderer eine traumhafte Tour durch die italienischen Dolomiten, und am 3. Oktober wurde an der Bornhäuser Einheitseiche eine Gedenktafel zum Tag der Deutschen Einheit angebracht.
Der erste Bornhäuser Almabtrieb wurde kurzfristig am 13. Oktober durchgeführt und bereits einen Tag später wanderte man zum Nettesperrwerk. Im November nahm der HVV mit einer Mannschaft am Hallenbosselturnier des MTV Bornhausen teil und startete zum zweiten Mal ein große Pflanzaktion, bei der erneut rund 2000 Narzissen im Dorf gepflanzt wurden. Das erste Adventswochenende wird wie jedes Jahr durch den idyllischen Adventsmarkt bereichert und anschließend blieb die HVV-Bude noch bis zum 21. Dezember auf dem Dorfplatz stehen und versorgte die Bornhäuser allabendlich mit Würstchen und Heißgetränken.
Ende Dezember fand zudem die alljährliche Abschlusswanderung statt, und da sich das Jahr nun langsam dem Ende neigte ,blieb nur noch Zeit für eine zünftige Silvesterparty, die der HVV im Bornhäuser Schützenhaus organisierte.
Nicole Kosenkranius verlas im Anschluss den Kassenbericht und nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der gesamte Vorstand durch die Mitglieder entlastet.
Anschließend wurde mit Heinz Schremmer ein neuer Schriftführer gewählt, und für den seit zwei Jahren amtierenden Heinz-Christian Bauer wurde Beatrix Bock als neue Kassenprüferin verpflichtet. Gerhard Knorr bleibt als Kassenprüfer noch ein Jahr im Amt. Es folgten die Ehrungen für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft. Hier wurden Heinrich Böker, Helga und Klaus Gottsmann, Melanie Hübner, Regina und Klaus Sturmat, Walter Ackermann, Walter Heuer, Holger Arndt sowie Barbara und Kurt Hübner geehrt.
Die anwesenden Ehrengäste wurden mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent bedacht. Eine besondere Ehrung erhielt Petra Klose, die dem Verein nicht nur 25-jährige Treue gehalten hat, sondern auch viele Jahre die Sing- und Heimatgruppe leitete.
Klaus Kiehne überbrachte schließlich stellvertretend für die Bornhäuser Vereine ein Grußwort an den HVV und stellte auch nochmals die hervorragende Zusammenarbeit aller in Bornhausen tätigen Vereinsvorstände heraus. Weiterhin wies Klaus Kiehne schon einmal darauf hin, dass im Jahr 2014 wieder einmal ein großes Zeltfest in Bornhausen stattfinden soll. Hierzu sollten sich alle Feierwütigen schon mal das Pfingswochenende des kommenden Jahres in ihrem Terminkalender rot markieren.