„Jedermänner“ verweisen „Schildberger“ auf Rang 2

Nach dem „Kugel“-Wettstreit fand die Siegerehrung statt; rechts: MTV-Vorsitzender Frank Langer. (Foto: Altenhoff)

MTV Bornhausen richtet Boßelturnier aus / Zwölf Mannschaften am Start / Kein Wind für die Drachen

Bornhausen (off). Schon zu den festen Größen im Bornhäuser Veranstaltungskalender gehört das alljährlich von der Bosselabteilung im MTV Bornhausen ausgerichtete Boßelturnier, begleitet von einem Drachenfest. Auch bei der Neuauflage am vergangenen Sonntag konnte sich die Resonanz sehen lassen. Darüber freute sich insbesondere MTV-Vorsitzender Frank Langer bei der Begrüßung, der dann das weitere Procedere in die bewährten Hände von Abteilungsleiter Volkmar Witte und sein Team legte.
Insgesamt zwölf Mannschaften waren bei herrlichem Herbstwetter im Verlauf der Neustädter Straße – in Richtung Winkelsmühle – an den Start gegangen, um die Sieger und Platzierten in den einzelnen Klassen zu ermitteln. Schade nur, dass es an diesem Tag keinen Wind gab. So blieb denn der einzige Drachen auch in seiner Hülle und muss auf das kommende Jahr warten.
Nun, die Boßler hatten abermals viel Spaß bei dem Wettstreit. Wie gewohnt hatten sie sich mit Kugel, Kugelkescher und natürlich „Marschverpflegung“ auf den Weg gemacht, um den fünf Kilometer langen Parcours mit möglichst wenigen Würfen zu absolvieren.
Mit Spannung wurde die Siegerehrung erwartet, die gemeinsam von Frank Langer und Volkmar Witte sowie Friedrich-Wilhelm Willke vorgenommen wurde.
Gelassen konnten da die Jugendlichen ihr Resultat abwarten, war doch in diesem Jahr leider nur eine Mannschaft am Start. Und so freute sich der Nachwuchs des Kleingartenvereins Schildberg (117 Wurf) über den gewonnenen Pokal und die Siegermedaillen.
Auch bei den Damen war nur ein Team am Start. Hier erreichten die Damen des Kleingartenvereins Schildberg nach 92 Wurf die Ziellinie.
Sechs Mannschaften bei den gemischten Teams und vier Teams bei den Herren kämpften anschließend um den Sieg. Bei den Mixed-Teams sicherte sich die 2. Mannschaft der „Treppenterrier“ Bockenem mit 65 Wurf knapp den Sieg.
Der zweite Platz musste in einem Stechen ermittelt werden, das die 1. Mannschaft der „Treppenterrier“ vor dem Team von „Pfeil“ Rhüden (beide 65 Wurf) für sich entschied. Auf den Rängen folgten die Mannschaften des MTV Bornhausen (67), SC Bilderlahe (69) und den „Fröhlichen Neun“ aus Derenburg.
Spannend wurde es bei den Herrenmannschaften, wo in einem Stechen der 3. Platz ermittelt wurde. Sieger wurden allerdings mit 65 Würfen die „Jedermänner“ des MTV Bornhausen vor der 1. Mannschaft der „Schildberger“ (69 Wurf). Das Stechen der mit 73 Wurf punktgleichen Teams „Die Knechte“ aus Bornhausen und der ersten Vertretung der „Schildberger“ entschieden die jungen Bornhäuser für sich. Für die Erstplatzierten gab es Pokale, für die Zweit- und Drittplatzierten Urkunden.
Ein besonderer Dank galt abschließend allen Helferinnen und Helfern, dem „Thekenteam“, Herbert Wagenschieber für die Bereitstellung der Wiese, Familie Wagner – die den Strom zur Verfügung stellte – sowie den „Treppenterriern“ aus Bockenem für die zur Verfügung gestellten Spielgeräte.