Koordinationsstelle und Spendenkonto eingerichtet

Das jüngste Hochwasser hat die Bornhäuser schwer getroffen. Jetzt geht es darum, wieder Ordnung zu schaffen und die Hilfe zu koordinieren.

Wichtige Informationen für alle Hochwassergeschädigten in Bornhausen

Die Hochwasserlage in Bornhausen hat sich zwar deutlich entspannt, geblieben für die betroffenen Einwohner ist aber das große Aufräumen und die Frage nach der Wiederbeschaffung des zerstörten Mobiliars.

Schnell und unbürokratisch haben einige verantwortliche Bürger, in Absprache mit Ortsbürgermeister Detlef Gelbe und dem Bornhäuser Pfarramt, gehandelt und ein Spendenkonto eröffnet.
Das Konto lautet: IBAN: DE 87278937600120966301. Bitte bei der Überweisung als Text Kirchengemeinde Bornhausen „Hochwasserhilfe Bornhausen“ angeben. Die Verteilung wird unbürokratisch von der zusätzlich eingerichteten Koordinationsstelle geregelt. Desgleichen können Sachspenden, aber auch Anforderungen, ebenfalls telefonisch bei der Koordinationsstelle angemeldet werden. Die Koordinationsstelle im Pfarramt Bornhausen ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und unter der Telefon-Nummer 05381 (5083) zu erreichen.
Seine Versicherung muss jeder Geschädigte selbst umfassend informieren. Sperrmüll muss nicht angemeldet werden. Der Landkreis entsorgt für Bornhausen automatisch am Montag, 7. August. Weiterhin wird es am Sonntag, 27. August, um 15 Uhr, in der Bornhäuser St.-Catharina-Kirche ein Benefizkonzert geben mit dem allseits beliebten und bekannten Volkstümlichen Blasorchester des MTV Bornhausen und den sangesfreudigen Kammerkrug-Sängern.