Langjährige SoVD-Mitglieder geehrt

Die Geehrten mit Vorsitzendem Gerhard Wagner (links) und Kassiererin Elvira Werner (2. von rechts). (Foto: Altenhoff)

Bornhäuser Sozialverband blickt während der Jahreshauptversammung auf Aktivitäten zurück

Auch die Mitglieder der Ortsgruppe Bornhausen im Sozialverband Deutschland (SoVD) waren jetzt im Bornhäuser Schützenhaus zusammengekommen, um auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurückzublicken. Vorsitzender Gerhard Wagner hieß dazu neben den anwesenden Mitgliedern und Gästen besonders die beiden ältesten Mitglieder Elfriede Feldmann und Hilde Gorius willkommen. Nach der Begrüßung unterbrach Wagner die Versammlung und wünschte zunächst einmal guten Appetit für ein gemeinsames Mittagessen.
So gestärkt konnte dann wieder in die Tagesordnung eingestiegen werden. Wie nach der Verlesung und Genehmigung des Protokolls der letzten JHV aus dem Bericht des Vorstandes hervorging, konnte der Mitgliederbestand bei 43 Mitgliedern stabil gehalten werden, denn drei Neuzugängen standen drei Austritte gegenüber. Erfreut zeigte sich der Vorsitzende darüber, dass die Beteiligung an der JHV knapp über 67 Prozent lag. Ansonsten konnte Gerhard Wagner von einem erneut ruhigen Berichtsjahr verkünden. Besonders erinnerte er an die Tagesfahrt am 7. Juli nach Verden, mit einem Besuch des Spargelmuseums und das reichhaltige Spargelessen auf einem Spargelhof. Auch die zweite Fahrt im Spätsommer zum Klostergut Wöltingerode war für alle Beteiligten ein besonderes Erlebnis. Darüber hinaus habe sich der Sozialverband natürlich seiner üblichen Verpflichtungen angenommen und alle Mitglieder entsprechend ihres Bedarfs beraten sowie die sozialen Kontakte gepflegt, so etwa bei besonderen Geburtstagen oder bei Erkrankungen.
Der genaue Überblick über die Finanzen, von Kassenwartin Elvira Werner sehr detailliert vorgetragen, machten es dem Sprecher der Kassenprüfer, Hermann Brunke, letztlich leicht, den Antrag auf Entlastung des Vorstandes zu stellen. Diese wurde denn auch einstimmig von der Versammlung gewährt. Vorstandsneuwahlen standen in diesem Jahr nicht an. Hermann Brunke bleibt noch ein Jahr im Amt des Kassenprüfers. Als neue Prüfer wurden Wolfgang und Rita Meier einstimmig gewählt. Bodo Hübner steht als „Ersatzprüfer“ zur Verfügung.
Ehrungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Für 10 Jahre Mitgliedschaft überreichte der Vorsitzende Heinz und Erika Puhst, Siegrid Jürries und Lilli Finster eine Urkunde und Blumen. Schon 25 Jahre halten Hilde Gorius, Hanna Grossmann und Herbert Wagenschieber der Ortsgruppe Bornhausen die Treue. Auch sie erhielten Blumen und eine Urkunde.
Geplant ist für dieses Jahr am 8. April eine Fahrt durch den Ambergau mit einem Besuch des Nostalgie-Cafés „anno dazumal“ in Ortshausen. Ebenfalls in Planung ist am 29. Mai ein gemeinsames Spargelessen.
Nach dem offiziellen Teil zeigte Heinz Puhst noch eine Multimedia-Show über Bornhausen. Mit einer gemeinsamen Kaffeetafel klang die harmonische Versammlung aus.