Langner weiter an der Spitze des MTV Bornhausen

Sie scheiden aus dem Jugendgremium aus: (Von links) 1. Vorsitzender Frank Langer, Lina Fabrytzek, Janina Wille, 2. Vorsitzende Susanne Henjes-Brieske und René Wille. (Foto: Süpke)
 
Die Geehrten (von links): 1. Vorsitzender Frank Langer, Helmut Horn, Wolfgang Kraatz, Karin Brodthage, Jürgen Rademacher, Moritz Oschee, Malik Mekadmi und die 2. Vorsitzende Susanne Henjes-Brieske. (Foto: Süpke)

Jahresbilanz gezogen / „Arbeits- und erfolgreich“ / Wahlen und Ehrungen / Dankeschön vom Ortsbürgermeister

Der MTV Bornhausen zog jetzt im Dorfgemeinschaftshaus einen Schlussstrich unter das abgelaufene Jahr 2011. Zur fälligen Jahreshauptversammlung, die mit 98 stimmberechtigten Mitgliedern erneut sehr gut besucht war, konnte der 1. Vorsitzende Frank Langer auch Ehrenmitglieder, den Ehrenvorsitzenden Arthur Golke, Vertreter der örtlichen Vereine sowie Ortsbürgermeister Jürgen Kühl begrüßen.
Nach den üblichen Regularien – und dazu gehörte auch die Verlesung des Protokolls der Vorjahreszusammenkunft durch Schriftführer Frank Fuhrmann – ließ Frank Langer die Aktivitäten 2011 Revue passieren. In seinem detaillierten Rückblick kündigte er von einem arbeits-, ereignis- und erfolgreichen Jahr und dankte allen Aktivposten des MTV, aber auch den Sponsoren, für das neuerlich unter Beweis gestellte Engagement. In seiner Bilanz ließ er alle Veranstaltungen Revue passieren – die Rückschau reichte vom Neujahrs­konzert des Blasorchesters über das Faschingsvergnügen, das große Hallenbosselturnier, der Beteiligung am Adventsmarkt, der Kinderweihnachtsfeier bis hin zur Sportabzeichenverleihung mit Heinz Puhst an der Spitze.

Der Sportplatz wurde komplett saniert

In seinem Fazit sprach Langer aber auch allgemeine Themen an. Der Sportplatz wurde im Sommer im Auftrag der Stadt Seesen komplett saniert. Die Fläche wurde bearbeitet und neuer Rasen eingesät. Die ersten Heimspiele werden aber nicht vor Mai ausgetragen werden können. In diesem Rahmen wurde auch gleich mit vielen fleißigen Helfern das Umfeld „auf Vordermann“ gebracht.
Auch der Mitgliederbestand ist nach wie vor stabil. Insgesamt 772 Mitglieder zählte der Verein am Ende des Jahres. Über eine mögliche Beitragserhöhung, so wusste Langer zu berichten, sei im Vorstand schon nachgedacht worden, für das anstehende Jahr werde es jedoch keine Erhöhung geben.
Nach den Resümees der Abteilungen – mehr dazu in einer der nächsten „Beobachter“-Ausgaben – ehrte der Vorstand langjährige und verdiente Mitglieder. So gehören Jürgen Rademacher, Wolfgang Kraatz und Helmut Horn dem MTV bereits seit einem halben Jahrhundert an.
Für eine 25-jährige Zugehörigkeit wurden Karin Brodthage und Moritz Oschee ausgezeichnet. Melitta Engel, Sarah Brodthage sowie Martin Steckich, die ebenfalls dem Verein schon 25 Jahre die Treue halten, waren verhindert und werden zu einem späteren Zeitpunkt geehrt. Mit einem Präsentkorb überrascht wurden die aus dem Jugendgremium ausscheidenden Janina und René Wille sowie Lina Fabrytzek.
Ein Präsent für sein besonderes Engagement, vor allem rund um die Sportplatzanlage, konnte Rolf Werner in Empfang nehmen. Und: MTV-Vorsitzender Langer überreichte Malik Mekadmi, der inzwischen als Schiedsrichter-Assistent in der Regionalliga winken darf, ein Präsent und bezeichnete ihn als Aushängeschild für den MTV Bornhausen.
Wie es um die Finanzen des MTV bestellt ist, machte Kassenwart Axel Türk in seinem Bericht deutlich. Ihm bescheinigte Revisor Werner Feldmann eine einwandfreie Buchhaltung. Die Entlastung erfolgte denn auch einstimmig.
Kurz fasste sich auch Ortsbürgermeister Jürgen Kühl in seinem Grußwort. Insbesondere dankte er dem MTV für die vielen freigesetzten Aktivitäten rund um das Jahr, die das Dorfleben doch sehr bereichern. Sein Dank ging aber auch an das Blasorches­ter für die Beteiligung am Volkstrauertag.
Satzungsgemäß fanden im Rahmen der Jahreshauptversammlung des MTV Bornhausen auch Teilneuwahlen zum Vorstand statt. Die personellen Entscheidungen wurden samt und sonders einstimmig getroffen. Hier das Ergebnis: 1. Vorsitzender: Frank Langer; Schriftführer: Frank Fuhrmann; Veranstaltungswartin: Alexandra König; Anlagenwart: Rolf Werner; Ehrenrat: Otto Brodthage sen., Willi Fellmer und neu für den verstorbenen Werner Keul wurde Erhard Schneider das Vertrauen ausgesprochen. Fahnenträger: Ewald Apfelbaum und Manfred Hofmann. – Als neue Kassenprüferin steht Elke Finster zur Verfügung.
Auch im Blick auf die Bestätigung der Abteilungsleiter (-innen) und kooptierte Mitglieder gab es keine „Kampfabstimmungen“, sondern einmütige Voten. Folgende Funktionsträger wurden gewählt: Volleyball: Volker Kilian, Bosseln: Volkmar Witte, Fußball: Detlef Gelbe, Tischtennis: Uwe Döring, Turnen: Petra Klose, Trendsport: Bianca Schneider, Tanzen: Martina Finster, Blasorchester: Hans Regenhardt, Sportabzeichen: Heinz Puhst.
Das Amt des Geschäftsführers hat Günter Altenhoff inne, und als weitere kooptierte Mitglieder gehören Nicola Poerschke-Wagner sowie Bernd Hartung dem Vorstand an.