Mekadmi-Team siegt im Hartplatz-Duell mit 6:3

2. Kreisklasse Goslar: Trotz durchwachsener Leistung kann sich der MTV Bornhausen die Punkte sichern

Am Sonntag waren die Fußballer des MTV Bornhausen auf dem ungeliebten Hartplatz in Wolfshagen zu Gast. Man siegte zwar mit 6:3, dennoch sollten die Spieler die Partie schnell vergessen. Das lag mit Sicherheit am Hartplatz, aber auch an der sehr harten Spielweise der Gäste.

Bornhausen (JB). Das erste Mal in dieser Saison mussten die Bornhäuser einem Rückstand hinterherlaufen. Es waren gerade fünf Minuten gespielt, da bekamen die Lautenthaler einen Freistoß zugesprochen. Wahrscheinlich waren die Bornhäuser noch in der Kabine. Anders dürfte es sonst keine Erklärung geben, wie sonst ein Spieler im Fünf-Meter-Kreis so frei sein kann. Mühelos köpfte er unhaltbar für Engin Cankur ein. Wer weiß, was passiert wäre, wenn der Stürmer der Gäste gar auf 2:0 erhöht hätte. Völlig freistehend drosch er aber zu Glück für den MTV den Ball über das Gehäuse. Im Gegenzug konnte René Finster den Gästetorwart mit einem trockenen Distanz-Schuss überwinden. Das 2:1 war wieder einmal mehr eine Kombination zwischen Ali Badawi und Ersin Cankur. In der 32 Minute tankte sich Denis Brüggebors durch die Abwehrreihen durch und erzielte das 3:1. Zu diesem Zeitpunkt spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Eine Reihe von Fouls übersah der Schiedsrichter, sodass jetzt auch noch Hektik ins Spiel kam. Als Ali Badawi nach genauem Zuspiel von René Finster auf 4:1 erhöhte, dachten alle Spieler, das Spiel locker im Griff zu haben. Doch aus irgendwelchen Gründen klappte bei den Bornhäusern nicht mehr viel im Spielaufbau. Immer wieder glänzten Fehlpässe das Geschehen. So auch der Anschlusstreffer. Ein Ballverlust im Mittelfeld sorgte für das 2:4. Danach ging es in die Halbzeit. Es dauerte genau fünf Minuten, und der Ball zappelte wieder im Bornhäuser Gehäuse. In der Folgezeit war es eher Fußball zum Abgewöhnen. Nach einem Eckball der Gäste wurde es noch einmal hektisch. Erst klärte Denis Brüggebors auf der Linie für den bereits geschlagenen Keeper, und kurze Zeit später verweigerte der Schiedsrichter dem Gast einen Elfmeter. Zum Glück war auf Ersin Cankur wieder Verlass. Er schaltete aus dem Gewühl am schnellsten und spitzelte in Ball zum 5:3 ins Tor. Den Schlusspunkt zum 6:3 setzte Hakk Özgör. Aus 16 Metern schlenzte er den Ball am Gästekeeper vorbei.

MTVBornhausen: Engin Cankur, Steffen Bierwirth (André Loß), Denis Brüggebors, Hakki Özgör, Jens Brandes, Gianfranco Urru (Tobias Doehring), René Finster, Vincent Langer, Yassin Mekadmi, Ersin Cankur, Ali Badawi.

Auch die A-Jugend des MTV Bornhausen konnte ihre Spitzenposition behalten. Sie feierten einen 5:1-Sieg über die JSG Seesen-Süd. Damit wird es wohl ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den VfL Langelsheim. Beide Mannschaften liegen mit jeweils 31 Punkten gleich auf.
Bereits am heutigen Mittwoch, um 18.30 Uhr, kommt es zum Lokalderby mit dem VfL Seesen. Trainer Charfi Mekadmi erwartet seine Schützlinge um 17.30 Uhr auf dem Sportplatz in Bornhausen.