MTV Bornhausen weiter mehr als rege

Jutta Puhst hält dem MTV schon 50 Jahre die Treue und wurde vom Vorstand entsprechend gewürdigt. (Foto: Altenhoff)

Jutta Puhst 50 Jahre Mitglied im MTV / Kerstin Wölk löst Bianca Schneider als Sportwartin ab

Der MTV Bornhausen zog jetzt im Dorfgemeinschaftshaus einen Schlussstrich unter das abgelaufene Jahr 2016. Zu dieser 107. Jahresbilanz hieß der 1. Vorsitzende, Frank Langer, neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern besonders herzlich die anwesenden Ehrenmitglieder, den Ehrenvorsitzenden Arthur Golke, die Repräsentanten der örtlichen Vereine und Verbände, aber auch Ortsbürgermeister Detlef Gelbe und weitere Ortsratsmitglieder sowie außerdem Andrea Wilhelm-Opel, als Vertreterin des KSB Goslar, willkommen.
Zu Beginn gedachten die Teilnehmer der verstorbenen Vereinsmitglieder Arthur Neumann und Günter Reinhold. Nach den üblichen Regularien – und dazu gehörte auch die Verlesung des Protokolls der Vorjahreszusammenkunft durch Schriftführer Bernd Hartung – ließ Frank Langer die Aktivitäten 2016 nicht nur in Worten Revue passieren. Auch mittels einer Multimedia-Show konnten die Mitglieder so noch einmal viele Aktivitäten rund um das verflossene Jahr erleben. In seinem detaillierten Rückblick kündigte er von einem arbeitssamen, aber auch erfolgreichen Jahr, obgleich es sich nur unwesentlich von den Jahren zuvor unterschied und dankte allen Aktivposten des MTV, aber auch den Sponsoren, für das neuerlich unter Beweis gestellte Engagement. In seiner Bilanz ließ er alle Veranstaltungen Revue passieren – die Rückschau reichte vom Neujahrskonzert des Blasorchesters über das mal wieder tolle Faschingsvergnügen sowohl bei den Erwachsenen, als auch bei den Jugendlichen und die Teilnahme am Vereins- und Firmenschießen des KSV Bornhausen. Ein erstmaliges Angebot sportlicher Betätigung wurde Anfang April umgesetzt. Unter der Leitung von Andreas Finster und Frank Wittenberg nahm die neue Darts-Abteilung ihren Betrieb auf. Immer mittwochs können nun Männer, aber auch Frauen, in der Gaststätte „Zum Pflug” die Pfeile „fliegen” lassen.
„Die Teilnahme am Landesturnfest in Göttingen Ende Juni war für alle Teilnehmer ein echtes Erlebnis und ein absolutes Highlight", so Langer wörtlich. Angesprochen wurde aber auch die Fete auf dem Schäferhof im September, mit der sich der MTV bei allen fleißigen Helfern des Vereins bedankte. Das große Hallen-Bosselturnier im November war wieder ein voller Erfolg. Immerhin 38 Mannschaften bei den Erwachsenen und acht Jugendteams kämpften um den Sieg. Am Ende standen die „Fantastischen” bei den Jugendlichen und der „Theaterverein” als Pokalsieger fest. Am 25. November war der Schock groß, denn eine Horde Wildschweine war wohl der Meinung große Teile des Sportplatzes umgraben zu müssen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe vom 30. Januar 2017.