„Musikalische Exequien“ in St. Catharina

Claus-Ulrich Heinke. (Foto: bo)

Vokal-Solisten der SingAkademie Niedersachsen in Bornhausen / „Einladung zur Besinnung in der Karwoche“

Am Mittwoch, 20.April, wird es in Bornhausen ein besonderes Konzert geben. Der Leiter der SingAkademie Niedersachsen, Claus-Ulrich Heinke, hat acht Solosängerinnen und -sänger zur Mitwirkung eingeladen.
Bornhausen (bo). Die Ausführenden werden eines der schönsten und zugleich ergreifendsten Werke der Barockzeit aufführen: die „Musikalischen Exequien“. Heinrich Schütz (1585 bis 1672), der bedeutendste deutsche Komponist vor J. S. Bach, komponierte diese Musik im Jahre 1637.
Schon vor der Reformation gehörten die „Exequien“ genau wie das „Requiem“ zu den traditionellen Musiken, die bei Begräbnissen gesungen wurden, zu jener Zeit noch in lateinischer Sprache. Heinrich Schütz aber schrieb die Bibelworte und Liedtexte in deutscher Sprache.
Das Werk ist für acht Stimmen mit Orgelbegleitung komponiert. „Man kann diese Musik auch in größerer Besetzung aufführen“, sagt der Dirigent Heinke. „Aber eine solis­tische Besetzung kommt den Anforderungen dieser Musik gut entgegen.“
Prachtvolle Klänge und leise Partien wechseln einander ab. Es werden zu hören sein: Mathias Tönges, Christoph Biermann, Karsten Krüger, Philip Lüsebrink, Gitta Weinhold, Christiane Heinke, Heidrun Heinke und Tonja Schneider. Dazu Cordula Cordes an der Gambe. Der Bockenemer Kantor Christoph Pannek wird die Sänger begleiten und den Abend mit einem Orgelwerk eröffnen. Claus-Ulrich Heinke, der auch evangelischer Theologe ist, wird zwischen den einzelnen Teilen des Konzertes erklärende Worte sprechen.
Alle Mitwirkenden sind ausgebildete Musiker und Musikerinnen, die für dieses Werk eine besondere Vorliebe entwickelt haben.
„Diese musikalische Stunde in unserer schönen Kirche St. Catharina lädt in der Karwoche zur Besinnung ein“, erklärt das Pfarrer-Ehepaar Falkenreck-Wünsche.
Das Konzert beginnt um 19 Uhr und wird etwa eine Stunde dauern. – Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.