Rainer Niedrich Ehrenvorsitzender

Der neue Kreisverbandsvorsitzende Albin Borchers (2. von links) und sein zum Ehrenvorsitzenden ernannter Vorgänger Rainer Niedrich (2. von rechts) mit den Kreisverbandsmeistern.

Kreisverband Hildesheim der Rassegeflügelzüchter tagt in Bornhausen

Diesmal hatte sich der Kreisverband Hildesheim im Landesverband Hannoverscher Rassegeflügelzüchter den Seesener Ortsteil Bornhausen für die Durchführung der Jahreshauptversammlung ausgesucht. Hier, in der Weißen Sandgrube, hat bekanntlich der Geflügelzuchtverein Seesen und Umgebung von 1899 sein Domizil, der in diesem Jahr sein 115-jähriges Bestehen feiern kann.

Kreisverbandsvorsitzender Rainer Niedrich (Rhüden) konnte Vertreter aus zwölf Vereinen des 560 Mitglieder zählenden Kreisverbandes begrüßen, der sich von Algermissen bis Bodenwerder und von Bad Harzburg bis Elze erstreckt. Auch Bornhausens Ortsbürgermeister Jürgen Kühl ließ sich einen Besuch nicht nehmen.
In seinem Jahresrückblick ging Niedrich noch einmal auf die zehn Ausstellungen ein, die die einzelnen Vereine im vergangenen Jahr veranstaltet hatten. Außerdem berichteten die Zuchtwarte für Hühner/Wassergeflügel, Klaus Niemann (Sehlem/Lamspringe), und für Tauben, Friedbert Fabig (Hildesheim), aus ihrer Sicht über das Zuchtjahr 2013. Daneben ließen kurz die einzelnen Vereinen die Ereignisse und Aktivitäten Revue passieren, und Jugendleiter Klaus Stahl (Sehlem/Lamspringe) wusste von einer guten Nachwuchsarbeit zu künden. Gegen den Bericht von Kassiererin Nicole Mechler (Alfeld) gab es keine Einwände, sodass die Versammlung einstimmig dem Antrag von Kassenprüfer Manfred Höbelmann folgte und dem gesamten Vorstand Entlastung erteilte.
Auch Ehrungen standen an diesem Nachmittag auf der Tagesordnung. Dabei wurden die Kreisverbandsmeister ins rechte Licht gerückt. Das waren Marcus Weiberg (Samaragdenten, 379 Punkte), Björn Höbelmann (Weiße Hampshire, 382 Punkte), Helmut Kuberka (Zwerghühner, 386 Punkte) und Wilfried Kuhnert (Tümmler, 380 Punkte). Den Helmut-Albrecht-Gedächtnispreis konnte Helmut Schäfer entgegennehmen.
Einer der wichtigsten Prorammpunkte waren die anstehenden Neuwahlen. Rainer Niedrich hatte bereits zu Beginn der Versammlung in bewegenden Worten noch einmal darauf hingewiesen, dass er aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz niederlegen wolle. Zu seinem Nachfolger wurde einstimmig der 45-jährige Albin Borchers (Eschershausen) gewählt. 1. Schriftführerin bleibt Daniela Liebtal, und Klaus Stahl übt weiterhin die Funktion des Kreisverbandsjugendleiters aus. Obmann für Tier- und Artenschutz ist Steffen Kolke.
Die Vorstandsmitstreiter Thomas Nieft (2. Vorsitzender) und Nicole Mechler (Kassiererin) bedankten sich beim scheidenden Vorsitzenden Rainer Niedrich für 20-jährige Vorstandsarbeit, davon die letzten vier Jahre als 1. Vorsitzender, mit einer Urkunde und einem prall gefüllten Präsentkorb. Außerdem wurde Niedrich in Anerkennung seiner Verdienste von der Versammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
Zum Schluss wurde noch der Haushaltvoranschlag für 2014 verabschiedet und anstehende Termine bekanntgegeben. Anlässlich des 115. Geburtstages des Seesener Vereins wird die Kreisverbandsschau in diesem Jahr in Bornhausen stattfinden.