Sozialverband Bornhausen wächst

Der scheidende Vorsitzende Gerd Wagner beglückwünscht den ,,Neuen", Stefan Meier. (Foto: Altenhoff)
 
Gerd Wagner erhielt zum Dank einen Zinnteller von Elvira Werner und Erika Miehe. (Foto: Altenhoff)

Jahreshauptversammlung durchgeführt: Stefan Meier zum neuen Vorsitzenden gewählt

Der Sozialverband Bornhausen führte jetzt seine Jahreshauptversammlung im Bornhäuser „Schützenhaus“ durch.

Mit dem 36-jährigen Stefan Meier wählten die Mitglieder einen jungen Mann an die Spitze des Ortsverbandes. Der bisherige Vorsitzende, Gerd Wagner, stand nach zwölfjähriger Amtszeit für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung, bleibt mit seinem umfangreichen Wissen aber als Beisitzer dem Vorstand erhalten.
Gerd Wagner hieß neben den anwesenden Mitgliedern als Ehrengäste auch Bornhausens Ortsbürgermeister Jürgen Kühl sowie Dieter Schulz, als Vertreter des Kreisverbandes Goslar, herzlich willkommen. Zum Gedenken des im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieds Manfred Weiberg wurde eine Gedenkminute eingelegt.
Nach den üblichen Regularien überbrachten zunächst die Ehrengäste Grußworte des Ortsrates Bornhausen beziehungsweise des Kreisvorstandes und wünschten dem Ortsverband ein glückliches Händchen für seine weiteren Aufgaben.
Danach verlas Schriftführer Heinz Puhst das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung, das einstimmig von der Versammlung genehmigt wurde.
Wie aus dem Bericht des Vorstandes hervorging, gab es beim Mitgliederbestand sogar einen leichten Zuwachs. Durch drei Neuzugänge ist der Bestand auf 46 Mitglieder angewachsen. Ansonsten konnte Gerhard Wagner von einem erneut ruhigen Berichtsjahr verkünden.
Besonders erinnerte er an die Kaffeefahrt im Frühjahr nach Ortshausen ins Café „Antik“. Auf der Fahrt über Bornum zum historischen Hochofen und weiter über Königsdahlum, wo der fast fertig restaurierten alten Mühle ein Besuch abgestattet wurde, sowie auf der Rückfahrt mit einem Halt am verfallenen Kalkofen bei Hahausen, wurden viele, auch ältere Teilnehmer, mit Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Heimatnähe konfrontiert, die fast schon in Vergessenheit geraten waren. Nicht unerwähnt blieb auch das Spargelessen Ende Mai auf dem Campingplatz in Seesen, die Teilnahme mit einer eigenen „Bude“ auf dem Bornhäuser Adventsmarkt sowie das vorweihnachtliche Kaffeetrinken im Dorfgemeinschaftshaus.
Darüber hinaus habe sich der Sozialverband natürlich seiner üblichen Verpflichtungen angenommen und alle Mitglieder entsprechend ihres Bedarfs beraten sowie die sozialen Kontakte gepflegt, so etwa bei besonderen Geburtstagen oder bei Erkrankungen.
Der genaue Überblick über die Finanzen, von Kassenwartin Elvira Werner sehr detailliert vorgetragen, machten es dem Sprecher der Kassenprüfer, Wolfgang Meier, letztlich leicht, den Antrag auf Entlastung des Vorstandes zu stellen. Diese wurde denn auch einstimmig von der Versammlung gewährt.
Satzungsgemäß standen bei der Jahreshauptversammlung auch Neuwahlen auf dem Programm. Als Wahlleiter fungierte Dieter Schulz. Die personellen Entscheidungen wurden samt und sonders einstimmig getroffen. Hier das Ergebnis: 1. Vorsitzender Stefan Meier, 2. Vorsitzende Erika Miehe, Kassenwartin Elvira Werner und Schriftführer Heinz Puhst. Als Beisitzer wurden Rolf Werner, Regina Wölk und Gerd Wagner gewählt. Die Kasse prüfen Hermann Brunke sowie Wolfgang und Rita Meier. Als „Ersatzprüfer“ steht Bodo Hübner zur Verfügung. Als Delegiertenvertreter wurde Stefan Meier und Erika Miehe das Vertrauen ausgesprochen.
Für dieses Jahr sind einige Fahrten in Planung, so unter anderem ein Besuch des Welfen-Schlosses mit angeschlossenem Museum in Herzberg und am 10. Mai eine Spargelfahrt.
Vor dem offiziellen Ende der Versammlung sprach Gerd Wagner allen, die ihn während seiner langen Amtszeit unterstützt hatten noch einmal seinen persönlichen Dank aus. Das war für die 2. Vorsitzende Erika Miehe und Kassenwartin Elvira Werner der Zeitpunkt, um Gerd Wagner mit einer kurzen Laudatio und einem Zinnteller ebenfalls für die zurückliegenden Jahre der gemeinsamen Vorstandsarbeit Danke zu sagen.
Der neue Vorsitzende Stefan Meier beendete schließlich die Versammlung mit einem Dank an die Mitglieder für den zügigen und harmonischen Verlauf der Jahreshauptversammlung und vergaß dabei aber auch das Küchenteam um Erika Puhst nicht. Anschließend leitete er zum gemütlichen Teil mit einer Kaffeetafel und selbstgebackenem Kuchen über. Heinz Puhst begab sich schließlich noch mit den Anwesenden, mittels einer Multimedia-Show, auf einen historischen Rundgang durch Bornhausen.