Vier Motorradfahrer flüchten vor Polizei

Am Mittwochmorgen gegen 9.20 Uhr bemerkte eine Funkstreifenbesatzung in Rhüden vier Motorräder, wobei bei einem Motorrad offensichtlich das Kennzeichen fehlte oder hochgeklappt war.

Daraufhin wollten die eingesetzten Beamten die Motorräder stoppen. Dieses bemerkten offensichtlich die Motorradfahrer. Trotz Anhaltezeichen beschleunigten sie erheblich ihre Fahrt und kamen auf eine Spitzengeschwindigkeit von 150 km/h. Bei der weiteren Verfolgung zwischen Rhüden und Bornhausen überholten sie teilweise andere Fahrzeuge, obwohl Gegenverkehr war. In Bornhausen wurde durch eines der Motorräder ein Streifenwagen gestreift und beschädigt. Die Motorradfahrer setzten ihre Flucht mit hoher Geschwindigkeit fort. Ein 22-jähriger Mann aus Lübbecke konnte schließlich mit seinem Motorrad gestellt werden. Die anderen drei Motorradfahrer flüchteten weiter. An den „flüchtenden“ Motorrädern waren offensichtlich Kennzeichen aus Hannover beziehungsweise Heidekreis angebracht. Wer Beobachtungen zu der Straßenverkehrsgefährdung gemacht hat beziehungsweise vielleicht selbst stark abbremsen oder ausweichen musste, wird gebeten, sich mit der Polizei in Seesen unter der Telefonnummer (05381) 944-0 in Verbindung zu setzen.