Züchter präsentieren gefiederte Prachtstücke

Preisrichter Ulrich Lahme ganz konzentriert bei der Arbeit. (Foto: Altenhoff)

Geflügelzuchtverein Seesen und Umgebung hat in Bornhausen zur 90. Rassegeflügelschau eingeladen

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Geflügelzuchtverein (GZV) Seesen und Umgebung von 1899 seine bereits 90. Rassegeflügelschau mit angeschlossener Sonderschau der Züchter der deutschen Schautauben-Gruppe Leinetal im Vereinsheim „Weiße Sandgrube“ in Bornhausen. 250 gefiederte Tiere wie Hühner, Zwerghühner und Tauben, darunter auch die preisgekrönten Tiere, die bei der größten Junggeflügelschau in Hannover dieses Jahr hervorragend abgeschnitten hatten, konnten in der geschmückten Ausstellungshalle bewundert werden. Insgesamt 29 Aussteller warteten gespannt auf das Ergebnis der drei fachkundigen Preisrichter. Vier Aussteller freuten sich am Ende über ein „vorzüglich“ mit 97 Punkten und gleich vierzehnmal vergaben die Preisrichter ein „hervorragend“ mit 96 Punkten.
GZV-Vorsitzender Rainer Niedrich hieß am Sonnabend alle Besucher herzlich willkommen. Sein Dank galt auch den Preisrichtern, die einmal mehr ein gutes Auge bewiesen hatten, aber auch den zahlreichen Ausstellern. „Mit eurem Hobby tragt ihr dazu bei, die Artenvielfalt eurer gefiederten Lieblinge für nachfolgende Generationen zu erhalten“, so Niedrich.
Auch Ortsbürgermeister Jürgen Kühl, als Schirmherr der Ausstellung, sowie Seesens stellvertretender Bürgermeister Jürgen Ebert richteten Grußworte an die Vereinsmitglieder und besuchten im Anschluss die Ausstellung. Höhepunkt der Ausstellung war die Siegerehrung am Sonntag.