Beste Saisonleistung des MTV Bornhausen

1. Nordharzklasse: Bornhäuser schaffen dritten Sieg beim 4:2 in Zellerfeld

Mit 4:2 besiegte der MTV Bornhausen beim FC Zellerfeld und konnte sich etwas von den Abstiegsplätzen der 1. Nordharzklasse lösen. Dabei standen die Vorraussetzungen nicht gerade unter einem guten Stern. Mit Lars Sommerfeld, Felix Lüders, Andreas Frank, Markus Brodhage, Dennis Schoon, Denis Brüggebors, Imad Omeriet Christian Borowsky und Alexander Franke fehlten wichtige Akteure. Trotzdem schaffte es Trainer Riadh Mekadmi sein Team glänzend auf den Gegner einzustellen. Aus einer starken kompletten Mannschaftsleistung verdienten sich Goalgetter Ersin Cankur und Daniel Kosenkranius die Bestnoten. Er ließ den FC Torschützen Mengler nie zur Entfaltung kommen. Von daher geht der 4:2 Sieg gegen den FC Zellerfeld in Ordnung.
Bereits in der 12. Minute konnte Daniel Finster mit einem schönen Pass Ersin Cankur bedienen. Aus 16 Metern lupfte er den Ball über den FC-Keeper. Einige Minuten später hätte der Schiedsrichter auf den Punkt zeigen können. Ersin Cancur wurde im Straffraum gefoult. Allerdings blieb der Pfiff aus. In der 35. Minute fiel das schönste Tor des Tages. Überlegt überbrückte der MTV das Mittelfeld und spielte auf Vincent Langer. Aus 25 Metern zog er trocken ab und der Ball flog unhaltbar in den Giebel. Kurze Zeit später hätte Daniel Finster sogar das 3:0 erzielen können. In der 40 Minute war es dann aber so weit. Einen tollen Pass von Jens Brandes vollendete Ersin Cankur mit einem feinen Heber. Kurz vor der Halbzeit konnte sich Meikel Lüders noch im Tor des MTV auszeichnen. Den ersten Ball lenkte er über die Latte und beim zweiten streckte er sich mächtig, um den Schuss zu entschärfen. Beim Anschlusstreffer in der 45 Minute war er jedoch chancenlos.
In zweiten Spielabschnitt starteten die Oberharzer ein wahres Powerplay. Die Abwehr um Libero Tobias Frost konnte aber stets zur Stelle sein. Das Mittelfeld versuchte es immer wieder mit langen Bällen auf ihren ein Stürmer Ersin Cankur. Gerade er spielte mit der Hintermannschaft des Öfteren Katz und Maus. So auch in der 60 Minute. Einen diesen langen Bällen nahm er an der Mittellinie auf, umkurvte gleich fünf FC-Spieler und schob den Ball am Torwart vorbei. In der Folgezeit konnte der FC nur noch auf 2:4 verkürzen. Nach dem Abpfiff waren alle sichtlich zufrieden und können sich nun auf das nächste Heimspiel am Sonntag gegen den TuS Clausthal-Zellerfeld konzentrieren.

MTV Bornhausen: Meikel Lüders, Tobias Frost, Daniel Finster, Daniel Kosenkranius, Malik Mekadmi, Thorsten Plath (75 Min. Lars König), Vincent Langer( 80 Min. Riadh Mekadmi), Hilmi, Ersin Cankur, Jens Brandes, Maik Symizek.