Bornhäuer Niederlage war nicht notwendig

1. Nordharzklasse: Ohne wichtige Stammspieler mit 1:3 beim VfL Oker II unterlegen

Mit 1:3 musste sich der MTV Bornhausen in der 1. Nordharzklasse am Sonntagmitag beim VfL Oker II geschlagen geben. Anfangs war die Partie sehr ausgeglichen, so dass keine der beiden Teams einen wirklichen Unterschied aufzeigen konnte. Dann jedoch gelang dem VfL Oker der Führungstreffer. Der beim Aufwärmen verletzte MTV-Torwart Meikel Lüders konnte den Ball nicht halten und musste somit das 1:0 hinnehmen. Nach und nach gewann die Heimmannschaft die Kontrolle über das Spiel.
Durch mehr Pressing und Einsatz in den Zweikämpfen der VfL-Spieler, kamen die Bornhäuser nur selten ins Spiel. Noch vor der Halbzeit konnte der VfL auf 3:0 erhöhen. Nach Wiederanpfiff war der MTV Bornhausen wieder da und konnte dem VfL Oker die Stirn bieten. Dennoch gelang Ersin Cankur erst in der 80. Spielminute der Anschlusstreffer zum 1:3 aus Sicht der Bornhäuser.
Dem Team um Co-Trainer Dieter Kosenkranius war klar: man hätte hier auch mit drei Punkten den Platz verlassen können. In den kommenden Tagen sind wichtige MTV-Spieler wie Hilmi Chorfene, Malik Mekadmi, Denis Brüggebors wieder beim Team. Sie wurde in Oker vermisst.
Auch Trainer Riadh Mekadmi steht dann beim nächsten Spiel wieder an der Linie um sein Team zu führen. Von daher zählt für die 1. Herren des MTV Bornhausen weiterhin, Teamgeist zu beweisen, zu kämpfen und weitere Punkte einzufahren.