Bornhausen scheitert am FC Othfresen II

Angriffaktion des MTV Bornhausen.

1. Nordharzklasse: SG TSV Lutter / VfL Hahausen setzt ihre Siegesserie weiter fort

In der 1. Nordharzklasse musste der MTV Bornhausen eine ärgerliche 1:2-Niederlage gegen den FC Othfresen II einstecken. Die SG TSV Lutter / VfL Hahausen hingegen kam zu einem 6:3-Plichtsieg über die TSG Wildemann. Die Michel-Elf setzt ihre Siegesserie damit fort.

Bornhausen - Othfresen II 1:2
„Leider war heute nicht unser Tag“, fasst Trainer Riadh Mekadmi diese Partie zusammen. Alle Tore dieser Begegnung fielen bereits im ersten Spielabschnitt. Die frühe Führung zum 1:0 besorgte Alexander Kühl. Die Gäste glichen in der 25. Minute per Elfmeter aus und konnten kurz vor der Pause den Siegtreffer erzielen (42.). Im zweiten Abschnitt versuchte der MTV alles, aber selbst nach gelb-roter Karte für den FC II in der 65. Minute konnten die Bornhäuser das Spiel nicht mehr drehen.

Lutter/Hah. - Wildemann 6:3
Einen verdienten 6:3-Heimsieg feierte die SG TSV Lutter/VfL Hahausen, wobei sich die Gastgeber gegen Wildemann das Leben oft selbst schwer machten. Nach 0:1-Rückstand in der 2. Minuten glich Norman Mischke schnell aus (4.). Tim Kubitschke (18.) gelang die Führung, ehe die Gäste in der 45. Minute erneut ausgleichen konnten. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit erzielte Robin Klapproth die 3:2-Führung, die Klapproth selbt (50.) und Sören Gritzka (55.) noch ausbauen konnten. Sören Gritzka setzte in der 90. Minute auch den Schlusspunkt zum 6:3 in der 90. Minute, Zuvor hatten auch die Gäste noch einmal getroffen (68.).